Mu­se­ums­che­fin fin­det ver­schol­le­ne Kie­fer-Kunst­wer­ke in Chi­na

Ob­jek­te war­ten in Zoll­frei­la­ger auf Rück­rei­se nach Deutsch­land

Meppener Tagespost - - KULTUR -

Die Ko­blen­zer Mu­se­ums­che­fin Bea­te Rei­fen­scheid hat in der chi­ne­si­schen Me­tro­po­le Shen­zhen sechs ver­schol­le­ne Wer­ke des welt­be­kann­ten deut­schen Künst­lers An­selm Kie­fer (74) wie­der­ent­deckt. Die Kun­st­ob­jek­te – Dau­er­leih­ga­ben von Pri­vat­leu­ten für das Lud­wig Mu­se­um in Ko­blenz – wa­ren vor­über­ge­hend nach Chi­na ver­lie­hen wor­den und dort zu­nächst ver­lo­ren ge­gan­gen, wie zu­nächst der SWR be­rich­te­te. Es ha­be Spe­ku­la­tio­nen ge­ge­ben, sie sei­en auf dem chi­ne­si­schen Schwarz­markt ver­schwun­den.

Die Ko­blen­zer Kul­tur­de­zer­nen­tin Mar­git Theis-Scholz sag­te ges­tern: „Das hat uns na­tür­lich um­ge­trie­ben. Jetzt ha­ben wir mit ei­ner ge­wis­sen Er­leich­te­rung re­agiert.“Die sechs Wer­ke aus Ko­blenz soll­ten laut SWR zu­sam­men mit fast 300 wei­te­ren Kun­st­ob­jek­ten aus Deutsch­land bei ei­ner Mu­se­ums­er­öff­nung in Shen­zhen aus­ge­stellt wer­den. Die Er­öff­nung ha­be sich je­doch ver­scho­ben, und die Spur der Kie­fer-Wer­ke ha­be sich ver­lo­ren.

Laut Theis-Scholz fand Rei­fen­scheid, die Di­rek­to­rin des Lud­wig Mu­se­ums, bei Nach­for­schun­gen in Chi­na die ver­sie­gel­ten Kunst­wer­ke vor meh­re­ren Wo­chen in ei­nem be­wach­ten Zoll­frei­la­ger in Shen­zhen in gu­tem Zu­stand. Noch sei­en sie we­gen „schwe­len­der Un­klar­hei­ten mit der La­ger­ver­wal­tung“nicht auf der Rück­rei­se. Das Rechts­amt der Stadt Ko­blenz ha­be ei­nen An­walt in Chi­na ein­ge­schal­tet. Auch das Aus­wär­ti­ge Amt sei ein­ge­bun­den.

Mit den fast 300 an­de­ren Kunst­wer­ken aus Deutsch­land hat die Stadt Ko­blenz laut De­zer­nen­tin TheisSchol­z nichts zu tun. Das Lud­wig Mu­se­um woll­te sich zu der An­ge­le­gen­heit nicht mehr äu­ßern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.