Ar­beit an The­ra­pi­en für Frau­en

Meppener Tagespost - - WIRTSCHAFT -

Der Wirk­stoff­for­scher Evo­tec und der Phar­ma- und Agrar­che­mie­kon­zern Bay­er er­wei­tern ih­re stra­te­gi­sche Part­ner­schaft im Be­reich Frau­en­gesund­heit. Wie bei­de Kon­zer­ne ges­tern in ei­ner ge­mein­sa­men Mit­tei­lung be­kannt ga­ben, ha­ben sie sich auf ei­ne neue fünf­jäh­ri­ge Zu­sam­men­ar­beit ge­ei­nigt, die zu neu­en The­ra­pi­en für das po­ly­zys­ti­sche Ova­ri­al­syn­drom (PCOS) füh­ren soll.

Evo­tec er­hält von Bay­er dem­nach ei­ne Vor­ab­zah­lung in Hö­he von 6,5 Mil­lio­nen Eu­ro so­wie 10 Mil­lio­nen Eu­ro an For­schungs­zah­lun­gen über fünf Jah­re. Zu­dem sei­en Mei­len­stein­zah­lun­gen von ins­ge­samt mehr als 330 Mil­lio­nen Eu­ro mög­lich.Das po­ly­zys­ti­sche Ova­ri­al­syn­drom sei der häu­figs­te Grund von weib­li­cher Un­frucht­bar­keit, hieß es in der Er­klä­rung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.