Schwel­brand und Per­so­nen­ret­tung

Meh­re­re Ein­sät­ze der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Mep­pen

Meppener Tagespost - - LOKALES -

Zu meh­re­ren Ein­sät­ze hat die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Mep­pen an den ver­gan­ge­nen bei­den Ta­gen aus­rü­cken müs­sen.

Am Mitt­woch lös­te die au­to­ma­ti­sche Brand­mel­de­an­la­ge in ei­nem Ent­sor­gungs­be­trieb in­ner­halb ei­ner

St­un­de zwei­mal aus. Beim ers­ten Alarm konn­te die Feu­er­wehr nichts fest­stel­len; beim zwei­ten Alarm war ein Schwel­brand in der Lüf­tungs­an­la­ge Ur­sa­che für das Aus­lö­sen der Brand­mel­de­an­la­ge. Das Feu­er war be­reits vor Ein­tref­fen der Ret­tungs­kräf­te

durch Be­triebs­an­ge­hö­ri­ge wei­test­ge­hend ge­löscht. Der Be­reich wur­de durch die Feu­er­wehr mit­tels Wär­me­bild­ka­me­ra kon­trol­liert und rest­li­che Glut­nes­ter ge­löscht.

Am Don­ners­tag­mor­gen wur­de die Mep­pe­ner Feu­er­wehr

zu ei­ner hilf­lo­sen Per­son hin­ter ver­schlos­se­ner Woh­nungs­tür ge­ru­fen. Die Tür konn­te von den Ein­satz­kräf­ten der Feu­er­wehr ge­öff­net wer­den, und der Ret­tungs­dienst konn­te sich um den Pa­ti­en­ten küm­mern. Am Vor­mit­tag lös­te dann die au­to­ma­ti­sche Brand­mel­de­an­la­ge in ei­nem Wohn­park in Es­ter­feld aus. Ur­sa­che hier war ei­ne zu star­ke Dampf­ent­wick­lung beim Zu­be­rei­ten von Spei­sen. Ein wei­te­res Ein­grei­fen war sei­tens der Feu­er­wehr nicht er­for­der­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.