Li­mes auf Weg zum Wel­ter­be

Meppener Tagespost - - KULTUR -

Der Nie­der­ger­ma­ni­sche Li­mes ist auf dem Weg zum Welt­kul­tur­er­be vor­an­ge­kom­men: Der An­trag auf Auf­nah­me der an­ti­ken rö­mi­schen Gren­ze im Rhein­land in das Wel­ter­be sei ges­tern bei der Unesco in Pa­ris ein­ge­reicht wor­den, teil­te das NRWBau­mi­nis­te­ri­um mit. Die Kul­tur­or­ga­ni­sa­ti­on der Ver­ein­ten Na­tio­nen könn­te im Ju­li 2021 dar­über ent­schei­den. Der 385 Ki­lo­me­ter lan­ge Ab­schnitt zwi­schen Bad Brei­sig süd­lich von Bonn und der Nord­see bei Kat­wi­jk in den Nie­der­lan­den ent­spricht dem an­ti­ken Ver­lauf des Rhei­nes und wird auch „nas­ser Li­mes“ge­nannt. Vor rund 2000 Jah­ren war der Fluss Teil der Gren­ze des Rö­mi­schen Reichs.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.