Glück auf zwei Ku­fen

Win­ter­spaß für Groß und Klein: Die schöns­ten Ro­del­stre­cken in den Al­pen

Meppener Tagespost - - AUF REISEN -

Salz­bur­ger Land: „Die wahr­schein­lich längs­te be­leuch­te­te Ro­del­bahn der Welt“– mit die­sem Slo­gan wirbt die Ur­laubs­a­re­na am Wild­ko­gel für ul­ti­ma­ti­ven Ro­del­spaß. 14 Ki­lo­me­ter Län­ge und ein Hö­hen­un­ter­schied von 1300 Me­tern sind die Eck­da­ten des „kur­vi­gen“Win­ter­er­leb­nis­ses, das je­den Abend bis 22 Uhr be­leuch­tet ist. Hin­auf geht’s kom­for­ta­bel mit den Wild­ko­gel­bah­nen. Schon glei­tet man auf Fa­mi­li­en­schlit­ten, Renn­ro­del oder Bob

Ab­fahrt.

hin­un­ter nach Bram­berg. In­fos un­ter wild­ko­gel­bah­nen.at.

Salz­bur­ger Sport­welt: Die Kö­nig­li­che nen­nen die Rad­stadter ih­re sechs Ki­lo­me­ter lan­ge Kö­nigs­le­hen-Ro­del­bahn. Sie ist der gro­ße Stolz der Rad­stadter, die da­mit die längs­te Ro­del­bahn der Salz­bur­ger Sport­welt ihr Ei­gen nen­nen. Oh­ne Schweiß­trop­fen geht es per Berg­bahn auf die Keh­mad­hö­he hin­auf, den Start­punkt für den Ro­del­spaß, der bis in die Nacht dau­ern darf. Denn diens­tags und frei­tags ist die Stre­cke bis 22.30 Uhr be­leuch­tet. An den an­de­ren Ta­gen kön­nen Ro­del­fans auf die zahl­rei­chen Al­ter­na­tiv­ro­del­stre­cken – ins­ge­samt gibt es 17 – der Sport­welt aus­wei­chen. In­fos un­ter salz­bur­ger­sport­welt.com.

Wil­der Kai­ser: „Aus der Bahn, Kar­tof­fel­schmarrn“– die­ser Si­gnal­ruf tönt in der Ski­welt Wil­der Kai­ser in Ti­rol. Kein Wun­der bei der gro­ßen Zahl an lan­gen und gut ge­pfleg­ten Ro­del­stre­cken. Ins­ge­samt zwölf Ro­del­ki­lo­me­ter kann man bei Söll, It­ter, Hopf­gar­ten, Go­ing, Bri­xen und Wes­ten­dorf un­ter die Ku­fen neh­men. Klei­ne Ins­ze­nie­run­gen sor­gen beim drei Ki­lo­me­ter lan­gen He­xen­ritt der Ro­del­bahn Söll un­ter­wegs für Über­ra­schun­gen. Zu den ab­so­lu­ten High­lights der Bah­nen zählt Sölls Vier-Ki­lo­me­ter-Mond­ro­del­bahn: Dort ist es bis 22.30 Uhr nachts „tag­hell“. Fer­ner la­den net­te Hüt­ten zum Fei­ern ein. Wer dann nicht mehr ins Tal ro­deln mag oder kann, der nimmt ein­fach das Ro­del­ta­xi zu­rück.

Das be­schau­li­che rä­to­ro­ma­ni­sche Berg­dorf in Grau­bün­den ist ein sehr be­lieb­tes Fa­mi­li­en­ziel – nicht zu­letzt we­gen der un­zäh­li­gen Schlit­tel­we­ge. Ein Hö­he­punkt ist die zehn Ki­lo­me­ter lan­ge Stre­cke Veia Pan­ora­ma. Von der Tal­sta­ti­on Sa­vo­gnin geht es ge­müt­lich mit der Gon­del­bahn nach Ti­gi­gnas und von dort wei­ter zum Start­punkt an der Berg­sta­ti­on Somt­gant. Zu­erst wird auf­ge­wärmt – zu Fuß auf dem schöns­ten Pan­ora­ma­weg der Re­gi­on, be­vor es dann über Na­la­das, Ti­gia und Par­noz fast 1000 Hö­hen­me­ter hin­un­ter nach Sa­vo­gnin geht. Da jauch­zen nicht nur die Kin­der. Tipp für hung­ri­ge Rod­ler: ein Ab­ste­cher nach Ra­dons zu den Berg­re­stau­rants oder ins Re­stau­rant Ti­gia. In­fos un­ter sa­vo­gnin.ch.

Die längs­te Ro­del­bahn der Al­pen, die Big Pin­ten­fritz, muss man sich er­ar­bei­ten. Di­rekt vom Berg­dorf Gr­in­del­wald im Ber­ner Ober­land geht es zu­nächst per Gon­del hin­auf ins First­ge­biet. Da­nach steht je­doch ein rund zwei­ein­halb St­un­den lan­ger Fuß­marsch zum Faul­horn an. Ei­ger, Mönch und Jung­frau ste­hen Spa­lier, tief un­ten liegt das Dorf. Dann heißt es auch hier „Wer bremst, ver­liert“– und das über 15 Ki­lo­me­ter und 1533 Hö­hen­me­ter. Die mu­tigs­ten Rod­ler brin­gen die Dis­tanz in rund 30 Mi­nu­ten hin­ter sich. Vor­aus­ge­setzt, sie kom­men nicht vom Weg ab, et­wa beim Ein­keh­ren im Berg­re­stau­rant Bus­salp. So soll es dem Big Pin­ten­fritz er­gan­gen sein: Man er­zählt sich, dass der eins­ti­ge Wirt des Faul­horn-Re­stau­rants nach dem Schlit­teln re­gel­mä­ßig in ei­ner Pin­te hän­gen ge­blie­ben sei. In­fos un­ter gr­in­del­wald.swiss und jung­frau­bahn.ch.

Fo­to: Swiss Image

Spaß für Klein und Groß: Mit ei­nem Aus­flug zum Ro­deln macht man nicht nur Kin­dern ei­ne Freu­de. Auch Er­wach­se­ne ha­ben Spaß an ei­ner ra­san­ten Sa­vo­gnin: Gr­in­del­wald:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.