Über­hitz­tes Not­strom­ag­gre­gat: Sie­ben Men­schen im Kran­ken­haus

Bei­ßen­de Dämp­fe tre­ten aus ge­platz­ten Bat­te­ri­en im Kel­ler ei­nes Ho­tels aus

Meppener Tagespost - - NORDWEST -

Durch aus­strö­men­de Bat­te­rie­dämp­fe ha­ben in List auf Sylt sie­ben Men­schen Atem­wegsrei­zun­gen er­lit­ten. Sie sei­en vor­sorg­lich in ein Kran­ken­haus ge­bracht wor­den, sag­te ges­tern der Feu­er­wehr-Ein­satz­lei­ter. Im Kel­ler ei­nes Ge­bäu­des mit Ho­tel und Su­per­markt ha­be sich am Sams­tag ein Not­strom­ag­gre­gat aus 36 Lkw-Bat­te­ri­en er­hitzt. Ei­ni­ge Bat­te­ri­en sei­en ge­platzt, bei­ßen­de Dämp­fe sei­en aus­ge­strömt.

Die Ein­satz­kräf­te hät­ten das Ge­bäu­de und zwei Nach­bar­häu­ser eva­ku­iert. 25 bis 30 Gäs­te des Ho­tels wur­den dem­nach am Mor­gen in Si­cher­heit ge­bracht. Vier Gäs­te und drei wei­te­re be­trof­fe­ne Men­schen ka­men ins Kran­ken­haus. Die Un­glücks­ur­sa­che wird noch er­mit­telt.

Die Feu­er­wehr von List for­der­te zu­nächst den Lösch­zug Ge­fahr­gut der In­sel Sylt an, dann den des Land­krei­ses

Nord­fries­land. Die Ka­me­ra­den aus Hu­sum muss­ten mit ih­ren drei Fahr­zeu­gen mit der Fäh­re über die dä­ni­sche Nach­bar­in­sel Röm an­rü­cken. Auch ein See­notret­tungs­kreu­zer der Deut­schen Ge­sell­schaft zur Ret­tung Schiff­brü­chi­ger ha­be beim Über­set­zen der Feu­er­wehr­leu­te ge­hol­fen.

Die Bat­te­ri­en hät­ten sich auf 75 Grad er­wärmt und sei­en mit­ein­an­der ver­schmol­zen, sag­te der Spre­cher. Die Ein­satz­kräf­te be­fürch­te­ten ei­ne Ex­plo­si­on. In Schutz­an­zü­gen sei­en die Ka­me­ra­den in den Kel­ler ge­gan­gen und hät­ten die bis zu 30 Ki­lo schwe­ren Bat­te­ri­en her­aus­ge­holt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.