Bür­ger­li­che Par­tei­en ge­wählt

Meppener Tagespost - - DIALOG -

Zum Ar­ti­kel „Der Bau­er, das Op­fer?“(Aus­ga­be vom 9. Ja­nu­ar).

„[…] Ich be­haup­te ein­mal, der weit­aus größ­te Teil der länd­li­chen, ins­be­son­de­re der bäu­er­li­chen Wäh­ler stimmt für die bür­ger­li­chen Par­tei­en, vor­wie­gend si­cher­lich CDU. Gera­de hier bei uns in Schles­wig-Hol­stein, aber teil­wei­se auch an­ders­wo, wer­den die­ser kon­ser­va­tiv aus­ge­rich­te­ten Wäh­ler­schaft dann ,grü­ne‘ Land­wirt­schafts­mi­nis­ter ,vor die Na­se‘ ge­setzt, bei uns im Lan­de be­kannt­lich jetzt be­reits zum zwei­ten Mal.

Dies führt ge­ra­de­zu zwangs­läu­fig zu Ver­stim­mun­gen und in der Fol­ge si­cher­lich zu­min­dest mit­tel­fris­tig zu ei­nem an­de­ren Wahl­ver­hal­ten. Die Grün­de da­für wer­den dann an an­de­rer und oft fal­scher Stel­le ge­sucht.“

Hel­mut Tre­de

Bokel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.