Sie­mens hält an Zu­lie­fe­rung für Berg­werk fest

Meppener Tagespost - - WIRTSCHAFT -

MÜN­CHEN Der In­dus­trie­kon­zern Sie­mens hält trotz Pro­tes­ten von Kli­ma­schüt­zern an ei­ner wich­ti­gen Zu­lie­fe­rung für ein um­strit­te­nes Koh­le­berg­werk in Aus­tra­li­en fest. Das teil­te Sie­mens-Vor­stands­chef Joe Ka­e­ser ges­tern Abend auf Twit­ter mit. Die Ada­ni Group will in Aus­tra­li­en ei­nes der größ­ten Koh­le­berg­wer­ke der Welt auf­bau­en, das bis zu 60 Mil­lio­nen Ton­nen Koh­le pro Jahr för­dern soll.

Ka­e­ser be­dau­er­te ges­tern au­ßer­dem die Ent­schei­dung der Kli­maak­ti­vis­tin Lui­sa Neu­bau­er, die den an­ge­bo­te­nen Sitz im Auf­sichts­gre­mi­um des künf­ti­gen Un­ter­neh­mens Sie­mens Ener­gy nicht ha­ben will. Neu­bau­er macht aber ei­nen an­de­ren Vor­schlag. „Ich wer­de das An­ge­bot per­sön­lich nicht an­neh­men kön­nen, ha­be aber Sie­mens dar­um ge­be­ten, das An­ge­bot an ei­nen Ver­tre­ter oder Ver­tre­te­rin der Sci­en­tists for Fu­ture wei­ter­zu­ge­ben“, sag­te Neu­bau­er. Ka­e­ser will aber kei­nem Ex­per­ten den Pos­ten in ei­nem Auf­sichts­gre­mi­um ge­ben.

Sie ken­ne das Ak­ti­en­recht, er­klär­te Neu­bau­er ih­re Ent­schei­dung. „Mit dem Pos­ten wä­re ich den In­ter­es­sen des Un­ter­neh­mens ver­pflich­tet und könn­te Sie­mens dann nicht mehr un­ab­hän­gig kom­men­tie­ren. Das ist nicht mit mei­ner Rol­le als Kli­maak­ti­vis­tin zu ver­ein­ba­ren.“

Fo­to: dpa

Lui­sa Neu­bau­er

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.