Fron­tal­an­griff auf die Lach­mus­keln

Lars Red­lich im Thea­ter Meppen

Meppener Tagespost - - MEPPEN / HAREN -

Er singt, swingt, springt von der So­pran-Arie in den Hip-Hop, mimt den Ro­cker, die Di­va, zückt die Kla­ri­net­te für ei­ne Klez­merNum­mer oder tex­tet Hits wie „Man­dy“oder „La­dies’ Night“um. Am Sams­tag, 18. Ja­nu­ar, um 20 Uhr un­ter­nimmt Lars Red­lich im Thea­ter Meppen ei­nen zwei­stün­di­gen Fron­tal- an­griff auf die Lach­mus­keln.

Sei­ne ei­ge­nen Songs zeu­gen von Fan­ta­sie und gran­dio­sem Hu­mor, wie et­wa das Lied über „Schorsch, die ein­zel­ne So­cke“, die ih­ren Part­ner bei 60 Grad ver­liert, heißt es in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung. Herr­lich, wie sich der Mu­si­cal-Star (Grea­se, Ro­cky Hor­ror Show, Dis­ney in Con­cert u.v. m.) selbst auf die Schip­pe nimmt und am Kla­vier zu­sam­men mit dem Pu­bli­kum ein Med­ley aus zu­ge­ru­fe­nen Songs im­pro­vi­siert.

Die gro­ße Por­ti­on an Krea­ti­vi­tät und Va­ria­bi­li­tät in

Kom­bi­na­ti­on mit dem Wil­len, „Un­aus­tausch­ba­res“auf der Büh­ne zu prä­sen­tie­ren, führte da­zu, dass der Mul­tiIn­stru­men­ta­list par­al­lel zu sei­nem an­de­ren Büh­nen­le­ben sein So­lo-Pro­gramm „Lars But Not Least!“ins Le­ben rief.

Ti­ckets zum Preis von 18 Eu­ro sind in der Ge­schäfts­stel­le der Thea­ter­ge­mein­de Meppen, bei der Tou­rist In­for­ma­ti­on Meppen und un­ter Te­le­fon 05931 153378 er­hält­lich.

Foto: Ti­no Lin­den­berg

Der Ko­mi­ker Lars Red­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.