Old-School-Blues im Hei­mat­haus

Hen­rik Freisch­la­der Band ze­le­briert den an­spruchs­vol­len „Zwölf­tak­ter“

Meppener Tagespost - - GEESTE / TWIST - Von Gerd Meck­len­borg

Li­ve-Blues zieht, er­lebt ein ech­tes Come­back. Da­von zeu­gen zwei prop­pen­vol­le Kon­zer­te an zwei auf­ein­an­der­fol­gen­den Sams­tag­aben­den im ems­län­di­schen Blues-Mek­ka. Nach B.B. & The Blues Shacks war jetzt ei­ner der ganz gro­ßen Namen der eu­ro­päi­schen Blues­sze­ne dort, ei­ner, der den an­spruchs­vol­len kom­ple­xen 12Tak­ter ze­le­briert, ei­ner für ech­te Gen­re-Ken­ner al­so. Und wie­der hat das Hei­mat­haus Twist „to­tal aus­ver­kauft“mel­den kön­nen, beim Gast­spiel der Hen­rik Freisch­la­der Band.

Und die sind ganz aus Ost­fries­land, dem Müns­ter­land und aus den Nie­der­lan­den an­ge­reist, um das ge­wohnt per­fek­te Freisch­la­der-Zu­sam­men­spiel von Gi­tar­re, Bass und Schlag­zeug zu ge­nie­ßen, an die­sem Abend an­ge­rei­chert mit Sa­xo­fon­klän­gen und dem un­ver­kenn­ba­ren Sound ei­ner al­ten B3-Ham­mond-Or­gel mit Les­lie-Box. Dar­aus ent­stand ein ech­ter Old-School-Blues mit neu­en cle­ve­ren Ar­ran­ge­ments.

Dass Hen­rik ein Aus­nah­me-Gi­tar­rist ist, mal mit der al­ten ab­ge­grif­fe­nen Fen­der Stra­to­cas­ter, mal mit ei­ner neu­en Gib­son Les Paul han­tie­rend, das weiß der BluesKen­ner. Was die aber in Twist auf die Oh­ren be­ka­men, hat­te mehr Soul- und Jazz-Ein­flüs­se,

als man es von Hen­rik ge­wohnt ist. Die­se Stü­cke stamm­ten von der ak­tu­el­len CD „Hands On The Puz­zle“. Da­zu ge­sell­ten sich beim Twist-Gig fein­tö­nen­de, lei­se Bal­la­den, kom­plex ar­ran­giert, und dann im­mer wie­der kna­cki­ger Blues-Rock.

Gi­tar­ren­ef­fekt­ge­rät

Ge­ni­al hör­te sich das in per­fek­ter Har­mo­nie auf­ein­an­der ab­ge­stimm­te Gi­tar­ren­und Sa­xo­fon­spiel an, auch durch die Aus­wahl der von Hen­rik ein­ge­setz­ten Gi­tar­ren­ef­fekt­ge­rä­te. Spar­sam ging der Band­lea­der mit sei­nen An­mo­de­ra­tio­nen um, ver­kniff sich aber nicht den üb­li­chen „Uff n’ Twist Gag“. Na­tür­lich durf­ten die un­ver­fälsch­ten pu­ren Blues­num­mern nicht feh­len, aber es gab auch Fun­k­ele­men­te im Stil von John­ny Gui­tar Wat- son aufs Ohr.

Nie drif­te­ten die tol­len Mu­si­ker in ra­diot­aug­li­chen

Holt den Old-School-Blues

Main­stream­sound ab. Und genau das wuss­ten die BluesKen­ner mit wie­der­hol­tem Sze­nen­ap­plaus zu wür­di­gen. Freisch­la­der an der Gi­tar­re und Mar­co Züg­ner am Sa­xo­fon schmis­sen sich die blues­ty­pi­schen Me­lo­di­en ge­gen­sei­tig zu, um dann im har­mo­ni­schen Ein­klang zu en­den.

Aber auch Mo­ritz Mein­schä­fer am Schlag­zeug, Ar­min Alic am Bass und Ro­man Ba­bik an der B3-Ham­mond­or­gel und dem ef­fekt­tech­nisch an­ge­zerr­ten E-Pia­no hat­ten Frei­räu­me, um ihr Kön­nen un­ter Be­weis zu stel­len.

Nach zwei St­un­den ab­wechs­lungs­rei­chem, mit kom­ple­xen Ele­men­ten be­rei­cher­ten Blues gab es na­tür­lich noch groo­vi­ge, akus­tisch fei­ne und ro­cki­ge Zu­ga­ben.

Wei­te­re Be­rich­te über Ver­an­stal­tun­gen im Hei­mat­haus Twist fin­den Sie auf noz.de/twist.

Foto: Gerd Meck­len­borg

aus sei­ner Gi­tar­re: Hen­rik Freisch­la­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.