Mes­ser­at­ta­cke: 29-Jäh­ri­ger soll in Psych­ia­trie

Meppener Tagespost - - NORDWEST -

Er soll auf ih­ren Na­cken ein­ge­sto­chen und ih­ren Kopf mehr­fach auf den Bo­den ge­schla­gen ha­ben, als die Mes­ser­klin­ge ab­brach: Nach ei­nem An­griff auf ei­ne 58-Jäh­ri­ge in Met­tin­gen (Kreis St­ein­furt) for­dert die Staats­an­walt­schaft die Un­ter­brin­gung des Be­schul­dig­ten in ei­ner Psych­ia­trie. „Wir ge­hen da­von aus, dass der Be­schul­dig­te auf­grund ei­ner Psy­cho­se zum Tat­zeit­punkt schuld­un­fä­hig ge­we­sen ist“, teil­te Ober­staats­an­walt Mar­tin Bot­zen­hardt mit. Der 29-Jäh­ri­ge sei für die All­ge­mein­heit oh­ne Be­hand­lung ge­fähr­lich und ha­be Wahn­vor­stel­lun­gen. In dem Si­che­rungs­ver­fah­ren muss nun das Land­ge­richt Müns­ter ent­schei­den.

Der Mann soll En­de Au­gust die ihm flüch­tig be­kann­te Frau auf ei­nem Rad­weg an­ge­grif­fen und ge­ru­fen ha­ben: „Ich bin kein Ter­ro­rist.“Die Frau wur­de durch meh­re­re Stich­ver­let­zun­gen am Kopf und im Na­cken ver­letzt und hat­te Schürf­wun­den. Pas­san­ten hat­ten den An­grei­fer über­wäl­tigt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.