Jan Fähr­mann schwimmt künf­tig für Si­gil­tra Sögel

Pro­mo­ti­on in Ol­den­burg

Meppener Tagespost - - EMSLANDSPO­RT - Von Klaus Hü­sing

Wie­der un­ter ems­län­di­scher Flag­ge star­tet in Kür­ze Jan Fähr­mann aus Ha­se­lün­ne. Der 26-jäh­ri­ge Brust­schwim­mer kehrt sei­ner Wahl­hei­mat Darm­stadt aus Stu­di­en­grün­den den Rü­cken.

Ab An­fang Fe­bru­ar 2020 wird Fähr­mann für den SV Si­gil­tra Sögel an den Start ge­hen. Ak­tu­ell schwimmt er noch für DSW 1912 Darm­stadt, den Ver­ein sei­nes ehe­ma­li­gen Stu­di­en­or­tes, die Sai­son in der 1. Bun­des­li­ga zu En­de. „Ich ha­be mei­nem Coach Alex­an­der Krei­sel und der DSW sehr viel zu ver­dan­ken“, er­klärt Fähr­mann. Durch ihn ha­be er den Schliff sei­ner Tech­nik und Leis­tungs­fä­hig­keit be­kom­men.

Zehn­ter in Deutsch­land

Fähr­mann ver­lässt Darm­stadt, weil er in Ol­den­burg im Be­reich Che­mie pro­mo­vie­ren will. In der dor­ti­gen

Uni-Hal­le kann er auch trai­nie­ren. Im ver­gan­ge­nen No­vem­ber hat­te sich Fähr­mann nach stu­di­en­be­ding­ter Aus­zeit bei der Kurz­bahn-DM in Berlin ein­drucks­voll zu­rück­ge­mel­det. Am En­de lan­de­ter er et­was über­ra­schend auf Platz zehn. Der Sö­ge­ler Trai­ner Klaus Hü­sing, so Fähr­mann, ha­be ihn trotz ver­pass­ter Staf­fel­mel­dung der DSW ge­drängt, doch noch für bei die deut­schen Kurz­bahn­meis­ter­schaf­ten zu mel­den. „Der Er­folg war durch­schla­gend! Platz 10 in Deutsch­land über 200 Me­ter Brust und 13. Rang über 50 Me­ter!“, sagt Fähr­mann.

Dank Hü­sing so­wie der Un­ter­stüt­zung ei­ner Werl­ter Fir­ma, der Sport­hil­fe Emsland und des För­der­krei­ses zur För­de­rung des Schwimm­sports in Sögel plant der lang­jäh­ri­ge Schwim­mer des Ha­se­lün­ner SV bei Si­gil­tra ei­nen Neu­start.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.