Zu En­de ge­blät­tert: die Zeit der Ver­sand­haus-Ka­ta­lo­ge ist um

Mindelheimer Zeitung - - Erste Seite -

Es ist so weit. Mit dem ak­tu­el­len Ver­sand­haus-Ka­ta­log von Ot­to ist nun der letz­te sei­ner Art er­schie­nen, nach­dem die­se Kom­pen­di­en des Kon­sums über Jahr­zehn­te zur Stan­dard­aus­stat­tung in bun­des­deut­schen Haus­hal­ten ge­hör­ten wie die Schrank­wand im Wohn­zim­mer. Grund ge­nug für uns, im Bild noch mal die ers­te Aus­ga­be zu zei­gen, ein in die da­ma­li­ge Zeit passendes schma­les, grau ge­bun­de­nes Heft­chen. Da­nach wur­de es dann bunt, das An­ge­bot im­mer di­cker und ir­gend­wann dann – In­ter­net, Sie wis­sen schon. Da, wo die Leu­te jetzt halt „shop­pen“oder, wie auf der Sei­te Wirt­schaft zu le­sen ist, Kü­chen­ma­schi­nen und du­bio­sen Ge­winn­spie­len hin­ter­her­ja­gen. Doch auch die nun aus­ster­ben­de pa­pier­ne Welt des letz­ten ana­lo­gen Ka­ta­logs ist nicht mehr die al­te, wie un­ser Feuille­ton be­fin­det. Ot­to? Fan­den wir mal gut.

Fo­to: Ull­stein

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.