Wenn Se­nio­ren die Hei­zung nicht auf­dre­hen

Mindelheimer Zeitung - - Gesundheit -

Das Tem­pe­ra­tur­emp­fin­den von jün­ge­ren und äl­te­ren Men­schen kann sehr un­ter­schied­lich sein. Man­che äl­te­re Men­schen sind zu­dem so spar­sam, dass Gäs­te in ih­ren Woh­nun­gen frie­ren. „Ge­ra­de die Kriegs­ge­ne­ra­ti­on hat ge­lernt, mit Käl­te um­zu­ge­hen, statt die Hei­zung auf­zu­dre­hen“, sagt Chris­ti­ne So­win­ski vom Ku­ra­to­ri­um Deut­sche Al­ters­hil­fe (KDA). Sind die Kin­der oder Be­treu­er des­we­gen be­sorgt, rät So­win­ski, ab und an mal zum Bei­spiel an den Hän­den zu tes­ten, ob dem Be­trof­fe­nen wirk­lich kalt ist. „Nur wenn sich der Be­woh­ner selbst in Ge­fahr bringt, muss man aus mei­ner Sicht han­deln“, sagt So­win­ski. Oder wenn die Woh­nung lei­det – et­wa, weil Ge­fahr be­steht, dass die Roh­re ein­frie­ren. Be­su­chen Kin­der ih­re El­tern und frie­ren dort, kön­nen sie aber durch­aus dar­um bit­ten, dass die Woh­nung für die Zeit des Be­suchs et­was er­wärmt wird. Viel­leicht fin­den Va­ter oder Mut­ter ja Ge­fal­len an der hö­he­ren Tem­pe­ra­tur und be­las­sen es da­bei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.