FDP setzt stär­ker auf Um­welt­schutz

Wel­che Maß­nah­men die Par­tei vor­schlägt

Mindelheimer Zeitung - - Bayern -

Er­lan­gen Bay­erns FDP will sich künf­tig stär­ker als Um­welt­schut­zPar­tei pro­fi­lie­ren. Auf ei­nem Lan­des­par­tei­tag in Er­lan­gen be­schlos­sen die De­le­gier­ten am Wo­che­n­en­de ei­nen Leit­an­trag mit dem Ti­tel „Um­welt­schutz ist Bür­ger­recht“. Zen­tra­ler Ge­dan­ke ist, dass Na­tur-, Um­welt- und Ar­ten­schutz nur im Ein­klang mit al­len Be­tei­lig­ten funk­tio­nie­ren, un­ter an­de­rem mit der Land­wirt­schaft, den Förs­tern, Jä­gern und Kom­mu­nen.

Da­zu schlägt die FDP meh­re­re Maß­nah­men vor. In der Agrar­po­li­tik setzt sie auf An­rei­ze, um die Bau­ern zu ei­ner na­tur- und ar­ten­ver­träg­li­chen Be­wirt­schaf­tung zu brin­gen. „Wir sind schon im­mer ei­ne Par­tei ge­we­sen, die sich um Kli­ma­und Um­welt­schutz ge­küm­mert hat. Wir ha­ben es nur zu we­nig be­tont“, sag­te FDP-Lan­des­chef Da­ni­el Föst. Er be­ton­te aber: Um­welt-, Na­turund Kli­ma­schutz gin­gen „auch oh­ne Zwang und oh­ne To­tal­ver­bo­te und oh­ne, dass wir den Wohl­stand des Lan­des aufs Spiel set­zen“. Das ma­che die FDP mit ih­rem Leit­an­trag deut­lich. In dem Pa­pier heißt es: „Wir wol­len zum ei­nen die Treib­haus­gas­emis­sio­nen re­du­zie­ren, zum an­de­ren müs­sen wir uns ak­tiv auf den kom­men­den Kli­ma­wan­del vor­be­rei­ten.“Vor den De­le­gier­ten sag­te Föst, mit dem Leit­an­trag zum Um­welt­schutz wer­de ein wich­ti­ger Schritt zur in­halt­li­chen Er­wei­te­rung der Par­tei ge­setzt.

Die Par­tei will sich nach Fösts Wor­ten auch stär­ker für Frau­en öff­nen. „Um das zu er­rei­chen, wol­len wir ein Drei-Säu­len-Mo­dell ein­füh­ren – er­höh­te Sicht­bar­keit von Frau­en, mehr weib­li­che Ne­u­mit­glie­der und ei­ne Par­tei­kul­tur, die En­ga­ge­ment von Frau­en för­dert.“

In der Die­sel-De­bat­te be­zieht die Par­tei klar Po­si­ti­on: „Je­ne Kfz-Her­stel­ler, die be­tro­gen ha­ben, müs­sen die Kos­ten der Um­rüs­tung über­neh­men“, heißt es im Leit­an­trag der baye­ri­schen FDP.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.