Mehr als ein La­den für Arz­nei

Mindelheimer Zeitung - - Erste Seite - VON BERN­HARD JUNGINGER [email protected]­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Zu Ri­si­ken und Ne­ben­wir­kun­gen fra­gen Sie Ih­ren Arzt. Fehlt da nicht was? Ge­nau. „Oder Apo­the­ker“muss es hei­ßen. Apo­the­ken er­fül­len in un­se­rem Ge­sund­heits­we­sen ei­ne wich­ti­ge Funk­ti­on, sind weit mehr als nur Lä­den für Me­di­ka­men­te. Weil die Apo­the­ker ih­re An­lie­gen auch ve­he­ment ge­gen­über der Po­li­tik zu ver­tre­ten wis­sen, hat­te sich die Gro­ße Ko­ali­ti­on zu ei­nem Ver­bot des Ver­sand­han­dels mit ver­schrei­bungs­pflich­ti­gen Arz­nei­mit­teln be­kannt. Al­ler­dings wä­re ein sol­ches Ver­bot kaum mit EU-Recht zu ver­ein­ba­ren. Dar­um setzt Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn jetzt auf das Ge­bot der Gleich­prei­sig­keit für Me­di­ka­men­te, egal wo­her sie be­zo­gen wer­den. Ret­tet das die gu­te al­te Apo­the­ke?

Das ist nicht ge­sagt. Bald schon könn­te die Ein­füh­rung des elek­tro­ni­schen Re­zepts die On­li­ne-Kon­kur­renz wie­der auf die Über­hol­spur brin­gen. Kann das Re­zept per E-Mail oder App ge­schickt wer­den, dann dürf­ten die­je­ni­gen, die sich auch sonst al­les be­quem ins Haus kom­men las­sen, dies auch bei Me­di­ka­men­ten im­mer öf­ter tun. Ri­si­ken und Ne­ben­wir­kun­gen sind bei Spahns Plä­nen nicht aus­ge­schlos­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.