Das lan­ge War­ten hat sich für Am­berg ge­lohnt

Dorfer­neue­rung Bis in die frü­hen 1990er-Jah­re ge­hen die Pla­nun­gen zu­rück. Jetzt wur­de ein Ver­trag un­ter­zeich­net

Mindelheimer Zeitung - - Türkheim Und Das Wertachtal - VON REIN­HARD STEGEN

Am­berg Das Pro­jekt Dorfer­neue­rung für Am­berg brauch­te ei­nen sehr lan­gen Atem. Bür­ger­meis­ter Pe­ter Kn­eipp er­in­ner­te am Ran­de der jüngs­ten Ver­samm­lung mit der Teil­neh­mer­ge­mein­schaft noch ein­mal an die frü­hen An­fän­ge der Pla­nun­gen, die weit bis in die 1990er Jah­re zu­rück­rei­chen.

Nach dem Pro­log der Sa­nie­rung und Neu­ge­stal­tung ein­zel­ner Ort­sin­nen­be­rei­che (MZ be­rich­te­te) steht nun end­lich das Herz­stück des ehr­gei­zi­gen Vor­ha­bens zur Rea­li­sie­rung an: das Dorf­ge­mein­schafts­haus mit der Dorf­mit­te und die sie mit­prä­gen­de Durch­gangs­stra­ße. Doch das lan­ge War­ten hat sich ge­lohnt, denn die Zeit lief für Ge­mein­de­rat und Teil­neh­mer­ge­mein­schaft, die sich jüngst für die Ver­trags­un­ter­zeich­nung zur Frei­ga­be der ers­ten För­de­rungs­tran­che in der ehe­ma­li­gen Gast­stät­te Deut­scher Kai­ser tra­fen.

Nicht nur die ab­so­lu­ten Förd­er­hö­hen zur Ent­wick­lung des länd­li­chen Raum wur­den vom Frei­staat in der Zwi­schen­zeit kräf­tig nach oben an­ge­passt, auch die pro­zen­tua­le Be­tei­li­gung an den Ge­samt­kos­ten, die die Ge­mein­den zu tra­gen ha­ben, wur­den zu de­ren Guns­ten nach oben ver­scho­ben. Von den Ge­samt­kos­ten für die Neu­ge­stal­tung der Dorf­mit­te ein­schließ­lich des Dorf­ge­mein­schafts­hau­ses gel­ten 63 Pro­zent als för­der­fä­hig. Das neue För­der­instru­men­ta­ri­um „In­nen-statt-au­ßen“das den Er­halt des Dorf­kerns vor der Rand­be­bau­ung prio­ri­siert – er­mög­licht ei­ne Über­nah­me bis zu 80 Pro­zent die­ser Kos­ten. Die För­der­sum­me für das Dorf­ge­mein­schafts­haus al­lein be­läuft sich da­mit auf 1,061340 Mil­lio­nen Eu­ro. Auch die De­cke­lung wur­de er­höht. Für den an­ste­hen­den In­ner­orts­be­reich: Dorf­ge­mein­schafts­haus, Vor­platz, Bach­öff­nung, Haupt­stra­ßen­neu­ge­stal­tung liegt sie nun bei vier Mil­lio­nen Eu­ro.

Fo­to: Rein­hard Stegen

End­lich Ver­trags­un­ter­zeich­nung: Bür­ger­meis­ter Pe­ter Kn­eipp (Mit­te links) für den Ge­mein­de­rat und Bern­hard Bron­ner (rechts da­ne­ben) für die Teil­neh­mer­ge­mein­schaft, vor Mit­glie­dern des Ge­mein­de­ra­tes und der Teil­neh­mer­ge­mein­schaft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.