Ex­per­ten­tipps rund um die Aus­bil­dung

Wer Fra­gen zur Leh­re hat, kann sie nun ganz ver­trau­lich stel­len

Mindelheimer Zeitung - - Geld & Leben -

Augs­burg Im Herbst be­ginnt für vie­le Ju­gend­li­che ein neu­er Le­bens­ab­schnitt: die Aus­bil­dung. Und wäh­rend die ei­nen schon wis­sen, was sie wer­den möch­ten, ha­ben die an­de­ren Fra­gen. Wel­cher Be­ruf passt zu mir? Was sind mei­ne Stär­ken? Wo fin­de ich ein Prak­ti­kum? Und wie fin­de ich ei­ne of­fe­ne Lehr­stel­le? Und was muss in die Be­wer­bung, um zu über­zeu­gen? Manch­mal sind die Fra­gen auch hei­kel, zum Bei­spiel weil Lehr­lin­ge nicht mit ih­rem Aus­bil­der zu­recht­kom­men. Um all die­se Fra­gen – ver­trau­lich – zu be­ant­wor­ten, ver­an­stal­ten wir am heu­ti­gen

Di­ens­tag, 2. April, zwi­schen 17 und 19 Uhr

ein Le­ser­te­le­fon. Fünf Be­ra­ter be­ant­wor­ten al­le Fra­gen von Schü­lern, El­tern, Leh­rern, Azu­bis und Stu­den­ten. Denn nicht nur Schul­ab­gän­ger sind sich bei der Be­rufs­wahl manch­mal nicht si­cher. Auch El­tern ha­ben oft Fra­gen. Auch wer schon Azu­bi ist und Pro­ble­me hat, kann sich an die Ex­per­ten wen­den. Sie hel­fen na­tür­lich ganz ver­trau­lich wei­ter und ge­ben Tipps. Die­se fünf Ex­per­ten von drei ver­schie­de­nen An­lauf­stel­len wer­den da sein:

● Ar­beits­agen­tur Zum ei­nen sind Ma­rie Chris­ti­ne Knapp und Clau­dia Eser-Schu­berth von der Ar­beits­agen­tur am Te­le­fon. Die bei­den Be­rufs­be­ra­te­rin­nen kön­nen al­le Fra­gen zur Be­rufs­ori­en­tie­rung be­ant­wor­ten. Sie hel­fen aber auch wei­ter, wenn es dar­um geht, wel­che Vor­aus­set­zun­gen man für wel­chen Be­ruf mit­brin­gen muss, oder wenn es um Fra­gen rund um die be­ruf­li­che Aus­bil­dung geht. Die bei­den Ex­per­tin­nen sind un­ter der Te­le­fon­num­mer 0821/45057352 zu er­rei­chen. ● In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer Au­ßer­dem sind zwei Ex­per­ten von der In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer am Te­le­fon. Jac­que­line Schus­ter und Wolf­gang Ha­sch­ner hel­fen ger­ne wei­ter, wenn es um Be­ru­fe geht, die in den Be­reich der IHK fal­len. Das sind zum Bei­spiel: An­la­gen­me­cha­ni­ker, Che­mi­kant, Fach­in­for­ma­ti­ker oder al­le mög­li­chen kauf­män­ni­schen Be­ru­fe. Sie be­ant­wor­ten auch Fra­gen zu ei­ner Aus­bil­dung in Teil­zeit oder da­zu, wie die Chan­cen auf dem Ar­beits­markt nach dem En­de ei­ner Aus­bil­dung aus­se­hen. Sie sind un­ter der Te­le­fon­num­mer 0821/45057351 zu er­rei­chen.

● Hand­werks­kam­mer Auch wer sich für ei­ne Leh­re im Hand­werk in­ter­es­siert, be­kommt Ant­wor­ten. Fre­de­ric Schießl gibt un­ter an­de­rem Aus­kunft dar­über, was man ei­gent­lich in wel­chem Hand­werks­be­ruf ge­nau lernt und als was man da­nach ar­bei­ten kann, wel­che För­der­mög­lich­kei­ten es wäh­rend der Aus­bil­dung gibt und wie es mit Aus­lands­auf­ent­hal­ten in der Leh­re aus­schaut. Er ist un­ter der Te­le­fon­num­mer 0821/45057350 zu er­rei­chen.

M. C. Knapp

C. Eser-Schu­berth

W. Ha­sch­ner

J. Schus­ter

F. Schießl

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.