Sil­ves­ter mit Nach­hall

Ei­ne Bi­lanz des In­nen­mi­nis­te­ri­ums lie­fert Feu­er­werks­geg­nern gu­te Ar­gu­men­te

Mindelheimer Zeitung - - Bayern -

Mün­chen Feu­er­werks­kör­per ha­ben an Sil­ves­ter in Bay­ern 135 Brän­de mit sie­ben Ver­letz­ten und mehr als 918000 Eu­ro Sach­scha­den ver­ur­sacht. Dies geht aus ei­ner Ant­wort des baye­ri­schen In­nen­mi­nis­te­ri­ums auf ei­ne An­fra­ge der Grü­nen im Land­tag her­vor. Durch Feu­er­werks­kör­per sei­en zu­dem 57 Per­so­nen – dar­un­ter sechs Po­li­zis­ten – ver­letzt wor­den. Dar­über hin­aus hät­ten sich in vie­len Städ­ten die Fe­in­staub­wer­te kurz­zei­tig für St­un­den ver­viel­facht.

„Die Zah­len aus der Sil­ves­ter­nacht be­stür­zen be­son­ders. Ich möch­te nicht, dass sich die Ge­sell­schaft dar­an ge­wöhnt“, sag­te Grü­nen-Frak­ti­ons­che­fin Kat­ha­ri­na Schul­ze. Ge­walt ge­gen Ret­tungs­kräf­te, Feu­er­wehr und Po­li­zei sei aber ein ganz­jäh­ri­ges Pro­blem. „Ich for­de­re die Sö­der-Re­gie­rung auf, end­lich ein um­fang­rei­ches Maß­nah­men­pa­ket zum Schutz von Ret­tungs­und Po­li­zei­kräf­ten auf­zu­le­gen.“Es brau­che ziel­grup­pen­spe­zi­fi­sche Al­ko­hol- und Ge­walt­prä­ven­ti­on so­wie für die Op­fer Dee­s­ka­la­ti­ons­und Selbst­ver­tei­di­gungs­trai­nings und flä­chen­de­cken­de Be­ra­tungs­an­ge­bo­te.

Mit Blick auf die teils ho­he Fe­in­staub­be­las­tung durch Sil­ves­ter­b­öl­ler und Ra­ke­ten be­ton­te Schul­ze zu­dem: „Die Dis­kus­sio­nen rund ums Sil­ves­ter­feu­er­werk ha­ben ge­zeigt, dass es in der Be­völ­ke­rung schon ein Um­den­ken gibt.“Die Men­schen sei­en sen­si­bler und däch­ten mehr an die Ge­sund­heit von Kin­dern und das Lei­den der Tie­re. „Ich wür­de mich freu­en, wenn wir da­hin kä­men, dass un­se­re Städ­te und Ge­mein­den zen­tra­le Feu­er­wer­ke an­bie­ten.“

Den An­ga­ben des In­nen­mi­nis­te­ri­ums zu­fol­ge wur­de in der Sil­ves­ter­nacht der höchs­te Fe­in­staub­wert in Schwein­furt am Ober­tor ge­mes­sen – in der ers­ten Stun­de des Jah­res 2019, al­so zwi­schen Mit­ter­nacht und 1 Uhr, klet­ter­te er dort auf 991 Mi­kro­gramm pro Ku­bik­me­ter. Zum Ver­gleich: Im Jah­res­mit­tel sind es hier 18 Mi­kro­gramm pro Ku­bik­me­ter.

Auf den Plät­zen zwei und drei folg­ten Fürth (915 Mi­kro­gramm pro Ku­bik­me­ter) und Mün­chen (855).

Fo­to: Mat­thi­as Balk, dpa

Auf den schö­nen An­blick folgt die di­cke Luft: Das all­jähr­li­che Feu­er­werk lässt an Sil­ves­ter re­gel­mä­ßig die Fe­in­staub­wer­te nach oben schnel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.