Fin­ger weg von der Ge­wer­be­steu­er

Mindelheimer Zeitung - - Bad Wörishofer Rundschau -

Zu Be­rich­ten zur Haus­halts­la­ge:

„Im vor­ge­leg­ten Er­geb­nis­haus­halt 2019 klafft ein Loch vom 1, 5 Mil­lio­nen Eu­ro. Der we­sent­li­che Grund sind die Stei­ge­run­gen im Per­so­nal­haus­halt um zehn Pro­zent auf 10,9 Mil­lio­nen Eu­ro und das seit Jah­ren be­ste­hen­de De­fi­zit im Kur­be­reich von 2,5 Mil­lio­nen Eu­ro. Dem ge­gen­über ist die Ge­wer­be­steu­er­ein­nah­me mit 9,1 Mil­lio­nen Eu­ro historisch hoch (in Min­del­heim 6,5 Mil­lio­nen Eu­ro). Sie könn­te noch hö­her sein, wenn Un­ter­neh­men wie Ther­me, Tri­cor und Sky­line Park aus den be­kann­ten Grün­den nicht Ver­la­ge­run­gen von Be­triebs­stät­ten bzw. Sitz­ver­le­gun­gen vor­ge­nom­men hät­ten. Herrn Hütz­ler fällt nicht bes­se­res ein, als die Er­hö­hung des Ge­wer­be­steu­er­he­be­sat­zes im­mer wie­der ins Ge­spräch zu brin­gen. Als Steu­er­be­ra­ter weiß ich, dass wir in Bad Wörishofen kei­ne 9,1 Mil­lio­nen Eu­ro Ge­wer­be­steu­er­ein­nah­men hät­ten, wenn der He­be­satz nicht ge­senkt wor­den wä­re. Wir wä­ren schon ei­ni­ge Jah­re nicht mehr in der La­ge, das De­fi­zit im Kur- und Tou­ris­mus­be­reich zu tra­gen. An In­ter­es­sen­ten für Ge­wer­be­an­sied­lun­gen fehlt es nicht. Grund­stü­cke: Fehl­an­zei­ge! Im In­ter­kom­mu­na­len Ge­wer­be­park ist in fünf Jah­ren ge­ra­de mal ein Be­trieb ent­stan­den. So ent­ste­hen kei­ne zu­sätz­li­chen Ein­nah­men. Mein Fa­zit: An­sied­lung zu­kunfts­fä­hi­ger Un­ter­neh­men und Fin­ger weg von der Ge­wer­be­steu­er.“

Rolf Hem­ber­ger, Bad Wörishofen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.