250 Or­ga­ni­sa­tio­nen schrei­ben Brief an Mer­kel

Mindelheimer Zeitung - - Politik -

An­ge­sichts vie­ler im Mit­tel­meer er­trun­ke­ner Flücht­lin­ge und der ka­ta­stro­pha­len La­ge in Li­by­en ha­ben mehr als 250 zi­vil­ge­sell­schaft­li­che Or­ga­ni­sa­tio­nen Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel zum Han­deln auf­ge­for­dert. „Wir sind er­schüt­tert an­ge­sichts der ge­gen­wär­ti­gen eu­ro­päi­schen Po­li­tik, die im­mer stär­ker auf Ab­schot­tung und Ab­schre­ckung setzt – und da­bei tau­send­fa­ches Ster­ben bil­li­gend in Kauf nimmt“, steht in ei­nem of­fe­nen Brief vom Mitt­woch an Mer­kel. Er wur­de un­ter an­de­rem von Pro Asyl, Ärz­te oh­ne Gren­zen (MSF), Am­nes­ty In­ter­na­tio­nal, Sea-Watch, SOS Mé­di­ter­ra­née, See­brü­cke, Dia­ko­nie, Ca­ri­tas, der Pa­ri­tä­ti­schen und Brot für die Welt un­ter­zeich­net. Ins­ge­samt ka­men im Jahr 2018 fast 117 000 Men­schen über das Mit­tel­meer nach Eu­ro­pa. Min­des­tens 2275 sei­en da­bei um­ge­kom­men. In die­sem Jahr star­ben nach An­ga­ben der In­ter­na­tio­na­len Or­ga­ni­sa­ti­on für Mi­gra­ti­on (IOM) bis­her 311 Men­schen auf dem Mit­tel­meer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.