Wal­ter Kohl: Gr­ab des Va­ters in „wür­de­lo­sem“Zu­stand

Mindelheimer Zeitung - - Politik - (kna)

Hel­mut Kohls Sohn Wal­ter hält den Zu­stand des Gr­a­bes sei­nes Va­ters für „wür­de­los“. Das Ver­hal­ten von des­sen zwei­ter Frau Mai­ke nann­te er auf dem Por­tal www.lud­wigs­ha­fen24.de „ver­ant­wor­tungs­los“. „Lei­der sind mir ju­ris­tisch die Hän­de ge­bun­den, so­dass ich mich nicht dar­um küm­mern darf. Auch ver­ste­he ich nicht, war­um die Ver­ant­wort­li­chen der Stadt Spey­er und des Bis­tums es zu­las­sen, dass das Gr­ab ein­ge­zäunt ist und vi­deo­über­wacht wird.“Wal­ter Kohl zeigt sich über­zeugt, dass sein Va­ter ent­setzt wä­re, wenn er den Zu­stand des Gr­a­bes se­hen könn­te. Kohls Gr­ab ge­hört zur Flä­che des Dom­her­ren­fried­hofs des Bis­tums Spey­er ne­ben der Frie­dens­kir­che Sankt Bern­hard am Ran­de der Alt­stadt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.