Strom aus Wel­len

Mindelheimer Zeitung - - Wissen -

Ozea­ne be­de­cken nicht nur den größ­ten Teil des Pla­ne­ten, sie bie­ten auch ein weit­ge­hend un­ge­nutz­tes Po­ten­zi­al an er­neu­er­ba­rer Ener­gie. Son­ne, Wind und Bio­mas­se sind welt­weit auf dem Vor­marsch. Die Wel­len, die an den Küs­ten welt­weit bran­den, hat­te bis­her kaum je­mand als nutz­ba­re Ener­gie­re­ser­ve er­kannt. In­na Bra­ver­mann, ukrai­nisch­stäm­mi­ge Is­rae­lin, hat als MitG­rün­de­rin von Eco Wa­ve Power den nö­ti­gen an­de­ren Blick be­wie­sen.

Das Kon­zept der Fir­ma ist mehr Low­tech als High­tech: Spe­zi­ell de­sign­te Schwimm­kör­per wer­den an be­weg­li­chen Hal­te­vor­rich­tun­gen an sta­bi­len Bau­kör­pern im Meer wie Piers, Ste­ge oder Mo­len an­ge­bracht. Durch die Kraft der Wel­len wer­den die Schwimm­kör­per hoch und run­ter be­wegt und so Hy­drau­lik­flüs­sig­keit in ei­nem Zy­lin­der ge­presst und ent­spannt. Die­se Be­we­gung treibt in­di­rekt auch den Ge­ne­ra­tor an, der schließ­lich den Strom pro­du­ziert. Vor­teil der Lö­sung: Teu­re War­tun­gen auf ho­her See oder un­ter Was­ser sind nicht nö­tig, da al­le sen­si­ble Tech­nik an Land steht.

Ne­ben ei­nem klei­nen For­schungs­kraft­werk in Jaf­fa in Is­ra­el be­treibt die Fir­ma mitt­ler­wei­le ein kom­mer­zi­el­les Kraft­werk in Gi­bral­tar. Dort lie­fert die Wel­le­n­ener­gie fünf Me­ga­watt Ener­gie, was 15 Pro­zent des ak­tu­el­len Be­darfs ent­spricht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.