Wenn Lärm töd­lich ist

Dau­er­ge­räu­sche er­hö­hen Sterb­lich­keit

Mindelheimer Zeitung - - Panorama - (kna)

Mainz Ver­kehrs­lärm führt nach Ein­schät­zung von Me­di­zi­nern auf Dau­er zu er­höh­ter Sterb­lich­keit. „Lärm ist ein be­deut­sa­mer Ri­si­ko­fak­tor für das Auf­tre­ten von Herz-Kreis­laufEr­kran­kun­gen“, sag­te Kar­dio­lo­ge Thomas Mün­zel von der Uni­ver­si­täts­me­di­zin Mainz am Di­ens­tag.

Die Main­zer Kar­dio­lo­gen er­for­schen seit Jah­ren, wie sich Lärm auf das Herz-Kreis­lauf-Sys­tem aus­wirkt. Nun ha­ben sie Stu­di­en aus den Jah­ren 2007 bis 2018 ana­ly­siert und ih­re Er­kennt­nis­se in ei­nem Über­sichts­ar­ti­kel zu­sam­men­ge­fasst, den sie im Deut­schen Ärz­te­blatt ver­öf­fent­lich­ten. Dem­nach kann Lärm durch Flug-, Schie­nen- und Stra­ßen­ver­kehr chro­ni­sche Stress­re­ak­tio­nen her­vor­ru­fen. So wer­de das Auf­tre­ten von Herz-Kreis­lauf-Er­kran­kun­gen wie Blut­hoch­druck, ko­ro­na­rer Herz­er­kran­kung, Herz­in­farkt und Schlag­an­fall be­güns­tigt. Schät­zun­gen zu­fol­ge sei Ver­kehrs­lärm al­lei­ne in Eu­ro­pa jähr­lich für 18000 vor­zei­ti­ge To­des­fäl­le, 1,7 Mil­lio­nen Fälle von Blut­hoch­druck und 80000 Kran­ken­haus­ein­wei­sun­gen ver­ant­wort­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.