Un­ter­all­gäu­er trin­ken 192000 Hek­to­li­ter Bier

Mindelheimer Zeitung - - Mindelheim Und Das Unterallgäu - (mz, ho­me)

Un­ter­all­gäu Welt­weit ge­schätzt, da­heim ein Ren­ner: Im Land­kreis Un­ter­all­gäu wur­den im ver­gan­ge­nen Jahr rund 192000 Hek­to­li­ter Bier ge­trun­ken – der Groß­teil da­von aus re­gio­na­len Braue­rei­en. Das hat die Ge­werk­schaft Nah­rung-Ge­nus­sGast­stät­ten (NGG) er­rech­net. Sie geht da­bei von ei­nem Pro-KopfVer­brauch von 135 Li­tern pro Jahr aus. Auf die­se Men­ge be­zif­fert der Baye­ri­sche Brau­er­bund den Bier­kon­sum im Frei­staat. „Der Bier­durst führt zu stei­gen­den Um­sät­zen in der Bran­che. Da­von sol­len jetzt auch die Be­schäf­tig­ten et­was ha­ben“, sagt Ge­werk­schaf­ter Tim Lubecki. Für die Mit­ar­bei­ter in den 88 schwä­bi­schen Braue­rei­en for­dert die NGG ein Lohn-Plus von 6,5 Pro­zent. „Von Bran­chen­grö­ßen wie Oet­tin­ger oder dem All­gäu­er Brau­haus über Mit­tel­ständ­ler wie Stor­chen­bräu bis hin zur Haus­braue­rei vor Ort – die Be­trie­be ma­chen gu­te Ge­schäf­te“, be­tont der Ge­schäfts­füh­rer

Ein Plus von drei Pro­zent ge­gen­über dem Vor­jahr

der NGG Schwa­ben. Nach An­ga­ben des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes setz­ten die baye­ri­schen Brau­er im ver­gan­ge­nen Jahr knapp 24 Mil­lio­nen Hek­to­li­ter ab – ein Plus von drei Pro­zent ge­gen­über dem Vor­jahr. Da­mit stammt mehr als je­des vier­te in Deutsch­land ge­brau­te Bier aus Bay­ern. „Hin­zu kommt der wach­sen­de Markt mit al­ko­hol­frei­en Sor­ten, die in der Bi­lanz nicht ent­hal­ten sind“, sagt Lubecki. Laut Baye­ri­schem Brau­er­bund dürf­te der Ge­samt­bier­ab­satz bei 26,7 Mil­lio­nen Hek­to­li­tern ge­le­gen ha­ben. Mitt­ler­wei­le gin­gen 23 Pro­zent al­ler baye­ri­schen Bie­re in den Ex­port – die Spar­te leg­te im Ver­gleich zu 2017 laut Brau­er­bund aber­mals um zwei Pro­zent zu.

Lubecki spricht von Ar­beits­be­las­tung bei den An­ge­stell­ten und von hoch tech­ni­sier­ten Jobs, die im­mer hö­he­re An­for­de­run­gen stell­ten. Nach ers­ten Ge­sprä­chen ge­hen die Ta­rif­ver­hand­lun­gen zwi­schen Ge­werk­schaft und Ar­beit­ge­bern am 2. Mai in Mün­chen in die nächs­te Run­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.