Mord­se­rie auf Zy­pern: Jus­tiz­mi­nis­ter tritt zu­rück

Mindelheimer Zeitung - - Panorama -

Nach ei­ner Mord­se­rie auf der Tou­ris­ten­in­sel Zy­pern ist der Jus­tiz­mi­nis­ter des Lan­des, Io­nas Ni­ko­laou, am Don­ners­tag zu­rück­ge­tre­ten. Er ha­be sich nicht aus­rei­chend um Ver­miss­ten­an­zei­gen ge­küm­mert, wur­de ihm vor­ge­wor­fen. Er sei zwar nicht di­rekt für Po­li­zei­the­men zu­stän­dig, tre­te aber aus po­li­ti­schem Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein zu­rück, sag­te der Mi­nis­ter im Staats­fern­se­hen Ein Se­ri­en­mör­der soll seit 2016 min­des­tens fünf Frau­en und zwei Kin­der ge­tö­tet ha­ben. Die Op­fer stamm­ten aus asia­ti­schen Staa­ten und Ru­mä­ni­en und hat­ten als Haus­ge­hil­fen auf Zy­pern ge­ar­bei­tet. Sie wa­ren als ver­misst ge­mel­det wor­den. Die Po­li­zei ha­be sich aber nicht um sie ge­küm­mert, weil sie als ei­ne Art „Bür­ger zwei­ter Klas­se“gal­ten, mo­nier­ten die lin­ke Op­po­si­ti­ons­par­tei AKEL und Kom­men­ta­to­ren der zy­pri­schen Pres­se. Ein 35-jäh­ri­ger Haupt­mann der zy­pri­schen Na­tio­nal­gar­de soll die Mor­de ge­stan­den ha­ben.

RIK.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.