Etat: Dis­kus­si­on um Un­ter­schrift

Mindelheimer Zeitung - - Bad Wörishofer Rundschau -

Bad Wö­ris­ho­fen Dass Bür­ger­meis­ter Paul Grusch­ka den Haus­halts­ent­wurf nicht un­ter­schrie­ben hat, sorg­te im Stadt­rat jüngst für Kri­tik (wir be­rich­te­ten). Der ers­te Ent­wurf des Etats, der als nicht ge­neh­mi­gungs­fä­hig galt, trug al­ler­dings noch Grusch­kas Un­ter­schrift. Das be­stä­tig­te der Bür­ger­meis­ter ges­tern ge­gen­über un­se­rer Re­dak­ti­on. „Auf­grund der bis­he­ri­gen Ver­wal­tungs­pra­xis“ha­be er das noch ge­tan. „Mitt­ler­wei­le steht fest, dass der Vor­be­richt le­dig­lich schrift­lich zu er­stel­len ist und dem Haus­halts­plan als Pflicht­an­la­ge bei­zu­fü­gen ist. Ei­ne Un­ter­schrift des Vor­be­rich­tes durch den Bür­ger­meis­ter ist nicht not­wen­dig“, so Grusch­ka. „Da­mit soll­te sich auch die­se Dis­kus­si­on er­le­digt ha­ben.“

Grusch­kas feh­len­de Un­ter­schrift un­ter dem Haus­halts­ent­wurf hat­te für Dis­kus­sio­nen ge­sorgt. Als Fol­ge stand so­gar die Ab­set­zung der Haus­halts­be­ra­tung im Raum. Da­zu kam es dann aber nicht. Grusch­ka be­grün­de­te sei­ne feh­len­de Un­ter­schrift da­mit, dass er den Ge­wer­be­steu­er­he­be­satz für zu nied­rig hal­te und da­mit, dass bei der Ver­schul­dung kei­ne Trend­wen­de ge­lun­gen sei. Der Haus­halt wird am Mon­tag, 13. Mai, wei­ter­be­ra­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.