„Viel Druck auf der Mann­schaft“

Ka­pi­tän Mül­ler über den gu­ten WM-Start

Mindelheimer Zeitung - - Sport - In­ter­view: Mi­lan Sako

Mo­ritz Mül­ler, ha­ben Sie als Ka­pi­tän ver­stan­den, war­um die Schieds­rich­ter den Tref­fer von Le­an Berg­mann zum ver­meint­li­chen 1:0 ge­gen Dä­ne­mark in der sieb­ten Mi­nu­te nach Vi­deo­stu­di­um nicht an­er­kannt ha­ben?

Mül­ler: Weil Stür­mer Ya­zin Eh­liz im Tor­raum stand und dem Tor­wart die Sicht ge­nom­men hat. Es ist schwer mit den neu­en Re­geln, die den Tor­raum be­tref­fen. Ich fand gut, dass wir uns da­von nicht ha­ben zu­rück­wer­fen las­sen. Wir ha­ben vier­zig Mi­nu­ten gu­tes Eis­ho­ckey ge­zeigt. Am En­de ha­ben wir zu früh an­ge­fan­gen, den Vor­sprung zu ver­wal­ten, und zu vie­le Chan­cen zu­ge­las­sen.

Wie groß ist die Er­leich­te­rung über die ers­ten bei­den Sie­ge, die al­le er­war­tet ha­ben?

Mül­ler: Es ist viel Druck auf der Mann­schaft. Die Er­war­tungs­hal­tung war ein Pflicht­sieg ge­gen die Dä­nen. Des­halb ist es nor­mal, dass das Team ins­ge­samt et­was ner­vös auf­tritt. Der Sieg tut uns gut und ich hof­fe, dass wir mit den sechs Punk­ten jetzt et­was ab­ge­klär­ter spie­len. Der un­an­ge­neh­me Druck ist jetzt weg.

Es fol­gen am Di­ens­tag Frank­reich und am Mitt­woch die eu­pho­risch von ih­ren Fans un­ter­stütz­ten Slo­wa­ken. Was sa­gen Sie zu die­sem Dop­pel­pack? Mül­ler: Ich den­ke, wir kön­nen uns noch stei­gern und das brau­chen wir be­son­ders ge­gen die nächs­ten bei­den Geg­ner. Ich emp­fin­de den Start ge­gen vier klei­ne­re Na­tio­nen als un­an­ge­nehm. Oft ist es so: Man spielt ge­gen ei­nen der Gro­ßen, über­rascht die und nimmt den ei­nen oder an­de­ren Punkt mit. Dann trifft man mit Selbst­ver­trau­en auf die Klei­nen.

NHL-Tor­wart Phi­lip Gru­bau­er ist am Sonn­tag hier in Ko­si­ce ein­ge­trof­fen, was be­deu­tet die Ver­stär­kung durch den Ro­sen­hei­mer?

Mül­ler: Je­de Mann­schaft im WMTur­nier hät­te den Gru­bau­er ger­ne da­zu­be­kom­men. Er ist ei­ner der bes­ten Tor­hü­ter in der Na­tio­nal Ho­ckey Le­ague.

Mo­ritz Mül­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.