Staats­re­gie­rung pumpt Mil­lio­nen nach Augs­burg

Wirt­schaft Po­li­tik legt mit der In­dus­trie ein For­schungs­pro­gramm auf. Wer da­von pro­fi­tiert

Mindelheimer Zeitung - - Erste Seite - VON MICHA­EL HÖR­MANN

Augs­burg Die baye­ri­sche Lan­des­po­li­tik re­agiert auf die schwie­ri­ge öko­no­mi­sche La­ge gro­ßer Un­ter­neh­men in Augs­burg und macht die Zu­kunft der Wirt­schafts­re­gi­on zur Chef­sa­che. Mi­nis­ter­prä­si­dent Mar­kus Sö­der (CSU) und Wirt­schafts­mi­nis­ter Hu­bert Ai­wan­ger (Freie Wäh­ler) be­such­ten ges­tern den In­no­va­ti­ons­park, um ein mil­lio­nen­schwe­res For­schungs­pro­gramm vor­zu­stel­len. Es soll da­zu bei­tra­gen, dass hei­mi­sche Un­ter­neh­men im Wett­be­werb nicht den An­schluss ver­lie­ren. Bei der Fi­nan­zie­rung set­zen Sö­der und Ai­wan­ger auf ein Mit­ein­an­der von In­dus­trie und Po­li­tik: Die öf­fent­li­che Hand will Pro­jek­te ge­zielt för­dern, die von den Un­ter­neh­men an­ge­sto­ßen wer­den. Das Pro­gramm hat ein Vo­lu­men von ins­ge­samt 40 Mil­lio­nen Eu­ro. Der Frei­staat über­nimmt 20 Mil­lio­nen, die an­de­ren 20 Mil­lio­nen kom­men von den Un­ter­neh­men. Das Pro­gramm ist auf fünf Jah­re an­ge­legt. „Es dient in ers­ter Li­nie für Fir­men in der Luft- und Raum­fahrt, ei­nem in Bay­ern über­aus wich­ti­gen Wirt­schafts­be­reich“, sag­te Mi­nis­ter­prä­si­dent Sö­der. Wirt­schafts­mi­nis­ter Ai­wan­ger sprach von ei­ner „gro­ßen Vit­amin­sprit­ze“, die als Re­ak­ti­on der Po­li­tik auf die jüngs­ten Hi­obs­bot­schaf­ten zu ver­ste­hen sei.

Tat­säch­lich hat die Wirt­schafts­re­gi­on Augs­burg ein erns­tes Pro­blem. Die­ses be­trifft in ers­ter Li­nie gro­ße Fir­men mit ih­ren Pro­duk­ti­ons­stät­ten. Der Leucht­mit­tel­her­stel­ler Led­van­ce (vor­mals Os­ram) hat sein Werk in Augs­burg be­reits ge­schlos­sen. Beim IT-Kon­zern Fu­jit­su droht eben­so ein mas­si­ver Stel­len­ab­bau wie beim Ro­bo­ter­un­ter­neh­men Ku­ka und dem Luft­fahrt­zu­lie­fe­rer Pre­mi­um Ae­ro­tec. Es geht ins­ge­samt um mehr als 2000 Stel­len.

Die Wirt­schafts­re­gi­on bie­tet an­de­rer­seits auch Per­spek­ti­ven: In Augs­burg ent­steht ein In­no­va­ti­ons­park in der Grö­ße von 100 Fuß­ball­fel­dern. Er ver­zahnt Wis­sen­schaft und Wirt­schaft. Meh­re­re For­schungs­in­sti­tu­te ha­ben sich in den zu­rück­lie­gen­den Jah­ren be­reits an­ge­sie­delt. Hun­der­te Mil­lio­nen Eu­ro wur­den in Ge­bäu­de in­ves­tiert. Leich­te Fa­ser­stoff­fa­sern, kurz Car­bon, sind ein we­sent­li­cher Aspekt der For­schung. Zur Car­bon­stra­te­gie ge­hört die Ent­wick­lung von di­gi­ta­len Pro­duk­ti­ons­ab­läu­fen für Ver­bund­werk­stof­fe, die in der Luft­und Raum­fahrt zum Ein­satz kom­men. Da­von pro­fi­tie­ren nicht nur Un­ter­neh­men im Wirt­schafts­raum Augs­burg, son­dern auch Air­bus He­li­c­op­ters in Do­nau­wörth.

Die Initia­ti­ve der Lan­des­re­gie­rung sei von ei­nem Kon­sor­ti­um an hei­mi­schen Fir­men aus­ge­gan­gen, das sich be­reits im Ja­nu­ar ans Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um ge­wandt ha­be. Es hand­le sich um die „rich­ti­gen Kon­zep­te“, die nun fi­nan­zi­ell un­ter­stützt wer­den könn­ten. Weil sich die Steu­er­ein­nah­men des Frei­staats er­freu­lich ent­wi­ckeln, las­se sich die För­de­rung be­werk­stel­li­gen. Wirt­schafts­mi­nis­ter Ai­wan­ger un­ter­strich gleich­zei­tig, „dass wir kei­ner kran­ken Re­gi­on hel­fen müs­sen“.

Augs­burgs Ober­bür­ger­meis­ter Kurt Gribl (CSU) sprach von ei­nem „wich­ti­gen Tag für den Wirt­schafts­stand­ort Augs­burg“. Dank des For­schungs­pro­gram­mes sei es mög­lich, Im­pul­se zu set­zen. Der Stand­ort wer­de durch die­se Part­ner­schaft sta­bi­li­siert. Gribl: „Das For­schungs­pro­gramm kann es er­mög­li­chen, dass die Un­ter­neh­men bei der Ent­wick­lung von Pro­duk­ten ei­ne Na­sen­län­ge vor­an sind.“

Mi­nis­ter­prä­si­dent Sö­der sieht zu­dem die Chan­ce, die Wirt­schafts­re­gi­on Augs­burg mit ei­nem Pro­jekt zu för­dern: „Wir be­wer­ben uns um ein na­tio­na­les Zen­trum für die Bat­te­rie­for­schung.“Ei­ne For­schungs­fer­ti­gung für Bat­te­rie­zel­len soll in Augs­burg an­ge­sie­delt wer­den. Bat­te­ri­en gel­ten als Schlüs­sel­tech­no­lo­gie der Zu­kunft. Be­tei­ligt am Pro­jekt ist ei­ne Fraun­ho­fer-Ein­rich­tung, die im In­no­va­ti­ons­park sitzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.