Do­sen­wer­fen auf AKK, We­ber und Hit­ler

Em­pö­rung über Ak­ti­on der Ju­sos

Mindelheimer Zeitung - - Politik -

Ansbach/Mün­chen Ei­ne Wahl­kampf­ak­ti­on der Ju­sos im baye­ri­schen Ansbach hat am Mon­tag die Uni­on em­pört und für Är­ger auch in den so­zia­len Netz­wer­ken ge­sorgt. Auf ei­nem in­zwi­schen ge­lösch­ten Fo­to auf dem Face­book-Ac­count der SPD-Eu­ro­pa­ab­ge­ord­ne­ten Ma­ria Noichl war ein Turm von Blech­do­sen für ei­nen Wurf­wett­be­werb zu se­hen, auf de­nen un­ter an­de­rem die Kon­ter­feis von le­ben­den und to­ten Po­li­ti­kern zu se­hen wa­ren. Ne­ben CDU-Che­fin An­ne­gret Kram­pKar­ren­bau­er, CSU-Vi­ze Man­fred We­ber, Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Andre­as Scheu­er und AfD-Po­li­ti­kern zeigt ei­ne Do­se auch das Bild von Adolf Hit­ler.

Noichl schrieb da­zu „Ein su­per In­fo­stand der JU­SO Ansbach. Dan­ke! Ihr seids Spit­ze!“Die Uni­ons­par­tei­en pro­tes­tier­ten um­ge­hend mas­siv: „Ich for­de­re die SPD-Füh­rung auf, sich von sol­chen Ak­tio­nen so­fort und klar zu dis­tan­zie­ren“, sag­te CDU-Ge­ne­ral­se­kre­tär Paul Zie­mi­ak. Noichl leg­te am Mon­tag den Rück­wärts­gang ein: Sie ent­schul­dig­te sich für „die Ak­ti­on, die Men­schen ver­letzt hat“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.