Hil­fe für Bür­ger­bus­se

Ver­kehr Bay­erns Ver­kehrs­mi­nis­ter will den Nah­ver­kehr auf dem Land stär­ken

Mindelheimer Zeitung - - Bayern - VON VE­RO­NI­KA LINTNER

Mün­chen Mo­bil sein, von zu Hau­se in den Nach­bar­ort zu ge­lan­gen, auch oh­ne ei­ge­nes Fahr­zeug – das kann für Men­schen auf dem Land zur Her­aus­for­de­rung wer­den. Eh­ren­amt­lich be­trie­be­ne Bus­li­ni­en, so­ge­nann­te Bür­ger­bus­se, könn­ten hel­fen. Bay­erns Ver­kehrs­mi­nis­ter Hans Reich­hart hat nun an­ge­kün­digt, Bür­ger­bus-Pro­jek­te zu för­dern. „Un­ser Ziel ist es, den Kom­mu­nen ei­nen Werk­zeug­kas­ten an die Hand zu ge­ben, aus dem sie sich für ih­re je­wei­li­ge Re­gi­on be­die­nen kön­nen“, er­klärt der CSU-Po­li­ti­ker und er­gänzt: „Bür­ger­bus­se sind ein wich­ti­ges Pro­jekt für den länd­li­chen Raum.“Vor al­lem äl­te­re Men­schen mit ein­ge­schränk­ter Mo­bi­li­tät sol­len von den Pro­jek­ten pro­fi­tie­ren.

So ver­spricht das Mi­nis­te­ri­um, Neu­an­schaf­fun­gen zu un­ter­stüt­zen: Kauft ein Ver­ein oder ei­ne Ge­mein­de für die­sen Zweck ei­nen Klein­bus, will sich das Mi­nis­te­ri­um mit ei­nem Zu­schuss von 50 Pro­zent, je­doch ma­xi­mal 20 000 Eu­ro, be­tei­li­gen. Ist das Fahr­zeug zu­dem bar­rie­re­frei, sol­len bis zu 30000 Eu­ro flie­ßen. Der eh­ren­amt­li­che Fahr­be­trieb ist al­ler­dings an Be­din­gun­gen wie ei­ne Fahr­er­laub­nis zur Per­so­nen­be­för­de­rung und ärzt­li­che Un­ter­su­chun­gen ge­knüpft. Doch auch „zur Un­ter­stüt­zung ei­ner pro­fes­sio­nel­len Or­ga­ni­sa­ti­on des Ver­eins“gibt es vom Mi­nis­te­ri­um Zu­schüs­se. Die Ver­ei­ne und Trä­ger der Bus­se kön­nen da­für ei­ne jähr­li­che Pau­scha­le von bis zu 2000 Eu­ro be­an­tra­gen.

In Bay­ern ist das Netz der Bür­ger­bus­se noch dünn. „Wir stei­gen jetzt erst voll in die För­de­rung ein, um Bu­s­pro­jek­te flä­chen­de­ckend zu för­dern“, heißt es von­sei­ten des Mi­nis­te­ri­ums. Zu die­sem An­ge­bot zählt auch der „So­Mit Bür­ger­bus“der Stadt Mon­heim im Land­kreis Do­nau-Ries. Vor acht Jah­ren be­gann der Bus­be­trieb. Fünf Li­ni­en füh­ren dort re­gel­mä­ßig bis in die Nach­bar­or­te. An­ton Fer­ber, ehe­ma­li­ger Bür­ger­meis­ter der Stadt, or­ga­ni­siert das Pro­jekt, das von eh­ren­amt­li­chen Hel­fern ge­tra­gen wird. Er schil­dert die La­ge: „120 bis 180 Eu­ro be­tra­gen un­se­re Ein­nah­men je­den Mo­nat. Das deckt na­tür­lich nicht ein­mal die Sprit­kos­ten.“Den Ver­lust trägt bis­her die Kom­mu­ne. Fer­ber sagt, er freue sich über die För­de­rung der Bür­ger­bus­se – doch das Geld müs­se klug in­ves­tiert wer­den, dort wo Nach­fra­ge be­steht. Meis­tens sei­en die Klein­bus­se mit acht Sit­zen nicht voll be­setzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.