Lie­ber tö­ten als ler­nen

Mai­sie Wil­li­ams hat ei­ne Haupt­rol­le in Ga­me of Thro­nes

Mindelheimer Zeitung - - Schule - (lek­kü)

Bris­tol Das ist ja ge­ra­de noch ein­mal gut ge­gan­gen! Fast wä­re Mai­sie Wil­li­ams nicht Arya Stark ge­wor­den, je­ner Pu­bli­kums­lieb­ling aus der Se­rie, um die man ak­tu­ell nicht drum her­um­kommt: „Ga­me of Thro­nes“. Aber an­statt für die Rol­le der Arya Stark vor­zu­spre­chen, woll­te die da­mals zwölf­jäh­ri­ge Mai­sie Wil­li­ams lie­ber mit ih­rer Schul­klas­se ei­ne Schwei­ne­farm be­su­chen. Mil­li­ar­den „Ga­me of Thro­nes“-Fans die­ser Welt wer­den es der mitt­ler­wei­le 22-Jäh­ri­gen dan­ken: Ih­re Rol­le der Arya Stark hat sich in sie­ben Staf­feln vom klei­nen Mäd­chen zur ver­sier­ten Kil­le­rin ge­wan­delt. In der ach­ten und letz­ten Staf­fel hat Wil­li­ams als Arya Stark au­ßer­dem ei­nen aus­schlag­ge­ben­den Kampf ge­won­nen.

Ge­kämpft hat Wil­li­ams am Set viel. Dass sie von oben bis un­ten mit Kunst­blut be­schmiert war, war kei­ne Sel­ten­heit. „Und für so et­was ha­be ich die Schu­le auf­ge­ge­ben“, sag­te die 22-Jäh­ri­ge ein­mal dem Guar­di­an. „Das ist das Cools­te über­haupt!“Im Ge­gen­satz zu ih­rer „Se­ri­en-Schwes­ter“So­phie Tur­nier, die San­sa Stark spielt, mach­te Wil­li­ams kei­nen Schul­ab­schluss. War­um? Na­ja, sie hat­te eben kei­ne Zeit.

Viel­leicht hat­te sie aber auch kei­ne Lust auf ih­re Klas­sen­ka­me­ra­den: Die wa­ren näm­lich nicht so be­geis­tert, als ih­re Mit­schü­le­rin nach den ers­ten Staf­feln von „Ga­me of Thro­nes“zu­rück­kam und ein Star war. Wil­li­ams wur­de ge­mobbt und dar­auf­hin zu Hau­se un­ter­rich­tet, er­zähl­te sie dem Guar­di­an. Mit 16 ent­schloss sie sich, die Schu­le end­gül­tig auf­zu­ge­ben, um sich auf ih­re Schau­spiel-Kar­rie­re zu kon­zen­trie­ren. Zur Schu­le kön­ne sie ja spä­ter im­mer noch ge­hen.

Fo­to: dpa

Op­tisch er­in­nert nicht mehr viel an Arya Stark: Mai­sie Wil­li­ams.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.