Säch­si­scher Dia­lekt: Po­li­zei kämpft mit Sprach­bar­rie­re

Mindelheimer Zeitung - - Bayern -

„BE-KA-Wee-Dieb­stahl“– trotz des star­ken säch­si­schen Ak­zents ei­nes An­ru­fers, hat die Po­li­zei ei­nen ver­meint­li­chen Au­to­dieb­stahl im Land­kreis Am­berg rasch auf­klä­ren kön­nen. Wie die Be­am­ten am Dienstag mit­teil­ten, hat­ten die Kol­le­gen an­fäng­lich sehr gro­ße Pro­ble­me, den äl­te­ren An­ru­fer, der ei­nen Au­to­dieb­stahl mel­den woll­te, zu ver­ste­hen. Ne­ben dem Dia­lekt gab es aber noch ein wei­te­res Ver­ständ­nis­pro­blem: Der Mann hat­te sein künst­li­ches Ge­biss nicht ein­ge­setzt. Laut Mit­tei­lung ha­be es da­her et­was ge­dau­ert, bis sich die Be­am­ten „ein­ge­hört“hät­ten. Der Fall ließ sich aber nach Rück­spra­che mit den Fa­mi­li­en­an­ge­hö­ri­gen des An­ru­fers rasch klä­ren: We­gen des schlech­ten ge­sund­heit­li­chen Zu­stan­des des äl­te­ren Herrn hat­ten die An­ge­hö­ri­gen Au­to­schlüs­sel und Au­to an ei­nem si­che­ren Ort ver­wahrt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.