Lie­der aus der gan­zen Welt

Mu­sik Am Wo­che­n­en­de läuft im Fern­se­hen ein sehr be­kann­ter Wett­be­werb: das Fi­na­le des „Eu­ro­vi­si­on Song Con­tests“. Hier er­fährst du mehr über ein paar Teil­neh­mer

Mindelheimer Zeitung - - Bayern | Capito -

Mu­sik­sen­dun­gen im Fern­se­hen gibt es sehr, sehr vie­le. Kom­men­des Wo­che­n­en­de aber läuft ei­ne be­son­ders be­rühm­te: der „Eu­ro­vi­si­on Song Con­test“(ge­spro­chen: ju­ro­wischn song kon­test), auch ESC ge­nannt. Dort tre­ten Künst­ler aus 41 Län­dern ge­gen­ein­an­der an. In die­sem Jahr fin­det der Wett­be­werb im Land Is­ra­el statt.

Dort mit­zu­ma­chen ist ei­ne gro­ße Eh­re

In Deutsch­land konn­ten die Fern­seh­zu­schau­er schon vor ei­ni­gen Wo­chen ab­stim­men, wel­che Mu­si­ker am ESC für Deutsch­land teil­neh­men. Die Leu­te ent­schie­den sich für das Duo „S!sters“. Es be­steht aus zwei Sän­ge­rin­nen: Car­lot­ta und Lau­ri­ta. Wie es sich an­fühlt, auf der Büh­ne zu ste­hen, wis­sen die bei­den schon. Car­lot­ta zum Bei­spiel sang schon als Kind im Fi­na­le der Sen­dung „The Voice Kids“. Am Wo­che­n­en­de wol­len sie und Lau­ri­ta nun zu­sam­men den ESC ge­win­nen. Für Deutsch­land hat zum letz­ten Mal Le­na Mey­er-Land­rut im Jahr 2010 den ESC ge­won­nen.

Für die Sän­ge­rin­nen und Sän­ger beim ESC ist es ei­ne gro­ße Eh­re, ihr Land auf der Büh­ne zu ver­tre­ten. Man­che ha­ben da­von schon als Kind ge­träumt. So wie Ko­bi Ma­r­i­mi, der Kan­di­dat aus Is­ra­el. Er er­zähl­te vor kur­zem: Er ha­be die Sen­dung je­des Jahr mit sei­nen Schwes­tern ge­schaut und da­bei ge­wet­tet, wer ge­winnt. Nun tritt er selbst bei dem Wett­be­werb an. „Für mich geht ein Traum in Er­fül­lung“, sagt der Mu­si­ker aus Is­ra­el. Und wem wid­met er sein Lied? „Jedem, dem man je ge­sagt hat, er sei nicht gut ge­nug“, er­klärt er. Denn frü­her hät­ten ihn an­de­re Kin­der und Ju­gend­li­che aus­ge­grenzt, un­ter an­de­rem weil er da­mals dick war.

Fo­to: Brit­ta Pe­der­sen/dpa

Car­lot­ta (links) und Lau­ri­ta tre­ten am Wo­che­n­en­de als „S!sters“für Deutsch­land beim Eu­ro­vi­si­on Song Con­test in Is­ra­el an.

Fo­to: Ilia Ye­fi­mo­vich/dpa

Ko­bi Ma­r­i­mi ist der Kan­di­dat des Gast­ge­ber­lan­des Is­ra­el. Er singt für al­le, die aus­ge­grenzt wer­den. Für ihn wird nun ein Traum wahr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.