Kein Geld fürs Min­del­hei­mer Frei­bad?

Ab­sa­ge vom Bund, hof­fen auf Bay­ern

Mindelheimer Zeitung - - Mindelheim - (js­to)

Min­del­heim Ent­täu­schung im Min­del­hei­mer Rat­haus: Die Stadt ist nicht ins Bun­des­pro­gramm zur Sa­nie­rung von Frei­bä­dern auf­ge­nom­men wor­den. Das sag­te Staats­mi­nis­ter a.D. und Stimm­kreis­ab­ge­ord­ne­ter Franz Jo­sef Pschie­rer (CSU). Jetzt rich­ten sich al­le Hoff­nun­gen auf ein von der baye­ri­schen Staats­re­gie­rung an­ge­kün­dig­tes Hilfs­pro­gramm für den Frei­staat Bay­ern.

All­zu viel Hoff­nung moch­te Bau­mi­nis­ter Hans Rei­chert aber nicht ma­chen, als ihn Pschie­rer bei ei­nem Be­such in Kirch­heim auf das The­ma an­sprach. Für al­le sie­ben Re­gie­rungs­be­zir­ke sind 20 Mil­lio­nen Eu­ro vor­ge­se­hen. Die­ser Ku­chen soll gleich­mä­ßig auf die­se ver­teilt wer­den. Das macht al­so nicht ein­mal drei Mil­lio­nen Eu­ro für den Re­gie­rungs­be­zirk Schwa­ben aus.

Ob Min­del­heim hier zum Zug kommt, ist noch nicht ent­schie­den. Die Sa­nie­rung des Frei­ba­des ist mit rund acht Mil­lio­nen Eu­ro kal­ku­liert. Die Sum­me müss­te im Zwei­fel die Stadt Min­del­heim al­lei­ne aus ih­rem Steu­er­topf be­zah­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.