Wuss­test du, …

Mindelheimer Zeitung - - Panorama | Capito -

… dass die Bre­ze ih­ren Ur­sprung im al­ten Rom vor meh­re­ren tau­send Jah­ren hat­te? Da­mals hieß das Ge­bäck­stück al­ler­dings noch Ring­brot. Ihr be­son­de­res Aus­se­hen hat die Bre­ze erst viel spä­ter be­kom­men. Ih­re heu­ti­ge Form, die du auch kennst, wenn du dir ei­ne Bre­ze beim Bä­cker kaufst, ist un­ge­fähr seit dem 12. Jahr­hun­dert be­kannt. Weil sie so ein­zig­ar­tig aus­sah, mach­ten die Bä­cker sie schnell zu ih­rem Wahr­zei­chen und bil­de­ten sie so­gar auf ih­ren Wap­pen und La­den­schil­dern ab. Wie ge­nau die Bre­ze, die wir heu­te ken­nen, er­fun­den wur­de, dar­über wer­den vie­le ver­schie­de­ne Ge­schich­ten er­zählt. Ob sie wahr sind, weiß man al­ler­dings nicht. Es sind eher Ge­rüch­te. Es gibt zum Bei­spiel die Le­gen­de von ei­nem Bä­cker aus Ba­den-Würt­tem­berg, der von ei­nem Gra­fen zu To­de ver­ur­teilt wur­de. Doch der Bä­cker war vor­her im­mer flei­ßig ge­we­sen und hat­te gu­te Di­ens­te ge­leis­tet. Des­halb gab der Graf ihm noch ei­ne Chan­ce. Er soll­te ei­nen Ku­chen ba­cken, durch den die Son­ne drei­mal durch­schei­nen kann. Der Bä­cker pro­bier­te mit dem Teig her­um und er­fand da­bei die Bre­ze mit den drei Lö­chern. (ma­hei)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.