Alis­sa Jung darf als Ärz­tin glän­zen

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - SACHSENSA - LEIP­ZIG/STUTT­GART

- Es war ei­ne Wei­le lang ru­hig um Alis­sa Jung (37), nun mel­det sich die Schau­spie­le­rin mit ei­nem TV-Dra­ma zu­rück. Im Fern­seh­film „Die No­t­ärz­tin“gibt die Brü­net­te die Rol­le der As­sis­tenz­ärz­tin Ju­dith.

Die 37-jäh­ri­ge Ber­li­ne­rin hat tat­säch­lich auch pri­vat ei­ne Af­fi­ni­tät zum The­ma Kran­ken­haus. Denn was vie­le nicht wis­sen: Die schö­ne Toch­ter von Leip­zigs OB Burk­hard Jung ist nicht nur Schau­spie­le­rin, son­dern auch stu­dier­te Ärz­tin! Ne­ben der Schau­spie­le­rei ar­bei­tet sie in ei­ner Ber­li­ner Kin­der­ret­tungs­stel­le.

Die Dreh­ar­bei­ten für den 90-Mi­nü­ter ent­stan­den wei­test­ge­hend in Stutt­gart. Ein Sen­de­ter­min steht noch nicht fest. Buch und Re­gie stam­men von Eva Wolf, de­ren Do­ku­men­tar­film „In­ten­siv­sta­ti­on“2014 für den deut­schen Fern­seh­preis no­mi­niert war.

Das Ate­lier der pol­nisch-deut­schen Künst­le­rin liegt mit­ten in ei­nem Wein­berg. Viel­leicht ei­ne zu­sätz­li­che In­spi­ra­ti­on?

Als „Die No­t­ärz­tin“kann Alis­sa Jung über­zeu­gen - schließ­lich ist ihr die Me­di­zin nicht fremd.

Die schö­ne OBToch­ter war auch schon auf dem MDRRi­ver­boat zu Gast.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.