Zum Gru­seln mal fix in die Haupt­stadt ...

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - GUTSCHEIN - Be­treff: Dun­ge­on. Viel Glück!

Zie­hen

Sie doch mal los, das Fürch­ten zu ler­nen - in Ber­lin zum Bei­spiel geht das „furcht­bar“(ha, ha) ein­fach.

Wir re­den hier nicht von Her­tha-Heim­spie­len, Po­lit-Talk­shows oder Cur­ry­würs­ten mit frag­wür­di­gem In­halt. Das ist Kinderkram. Wir über­las­sen das Gru­sel-Hand­werk gleich mal den Pro­fis vom „Ber­lin Dun­ge­on“, der ers­ten Adres­se in der Bun­des­haupt­stadt, wenn es ums Krib­beln in der Ma­gen­ge­gend geht. Dun­ge­on? Das Wort kommt aus dem Eng­li­schen und be­deu­tet so viel wie Ker­ker oder Ver­lies. Da­mit sind wir beim The­ma.

Elf Li­ve­shows mit pro­fes­sio­nel­len Schau­spie­lern neh­men Sie in der Span­dau­er Stra­ße 2 mit auf ei­ne Rei­se des Grau­ens. Sie ler­nen ei­ne Fol­ter­kam­mer ken­nen, dür­fen durch ei­nen ge­hei­men Tun­nel flie­hen und tref­fen die Be­woh­ner der Pes­tStra­ße. Vor­sicht: Rich­tig ap­pe­tit­lich se­hen die nicht mehr aus... Ach ja, den Fahr­stuhl des Grau­ens wol­len wir an die­ser Stel­le auch nicht ver­schwei­gen. Und es gibt noch vie­le At­trak­tio­nen mehr.

Mit dem Gut­schein auf die­ser Sei­te er­hal­ten zwei Per­so­nen Ein­tritt zum Preis von ei­ner (bis zu 23 Eu­ro Er­spar­nis). Oder möch­ten Sie Ihr Glück noch wei­ter her­aus­for­dern? Wir ver­lo­sen 10 mal 2 Gra­tis-Ti­ckets: Ein­fach bis Di­ens­tag, 2. Ok­to­ber, schrei­ben an Mor­gen­post am Sonn­tag, Stichwort: Dun­ge­on, Os­tra-Al­lee 18 in 01067 Dres­den. Oder Sie sen­den ei­ne Mail an ge­winn­spiel@tag24.de,

Mit der sprich­wört­li­chen Hand, die aus dem Gr­ab wächst, wur­den frü­her Kin­der ein­ge­schüch­tert. Heu­te gilt die­se Er­zie­hungs­me­tho­de als über­holt. Die­ser un­to­ten La­dy möch­te man nicht im Dun­keln be­geg­nen. Und wenn, dann nur im „Dun­ge­on“von Ber­lin. Ih­re Frau te­le­fo­niert gern lan­ge? Lie­ber Flat­rate bu­chen als zum Mes­ser grei­fen ...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.