Jo­lie-Pit­tToch­ter lief aus Ver­zweif­lung weg

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - STARS & SOCIETY -

LOS AN­GE­LES - Der Schei­dungs­Schei­dungs­krieg zwi­schen An­ge­li­na Jo­lie (43) und Brad Pitt (54) nimmt kein En­de. Be­son­ders die äl­tes­te, leib­li­che Toch­ter Shi­loh (12) lei­det un­ter dem Zoff ih­rer El­tern. Zu­letzt sah die 12-Jäh­ri­ge kei­nen an­de­ren Aus­weg und riss von zu Hau­se aus.

„Sie ist am sen­si­bels­ten von al­len und wü­tend, dass sich ih­re El­tern schei­den las­sen“, er­klärt ein Freund der Fa­mi­lie dem „Star“-Ma­ga­zin. Die Si­tua­ti­on soll sich so zu­ge­spitzt ha­ben, dass Shi­loh sich nicht mehr an­ders zu hel­fen wuss­te: „Sie war stun­den­lang weg und nie­mand wuss­te, wo“, er­zähl­te der In­si­der wei­ter und er­klär­te, dass sie sich da­heim auch stän­dig mit ih­ren Brü­dern strei­ten wür­de.

Glück­li­cher­wei­se ist die Zwölf­jäh­ri­ge wie­der auf­ge­taucht. Jetzt bleibt nur noch zu hof­fen, dass sich An­ge­li­na Jo­lie und Brad Pitt end­lich ei­nig wer­den. Viel­leicht war der Aus­rei­ßer von Toch­ter Shi­loh ein Weck­ruf ...

An­ge­li­na Jo­lie (43) und Brad Pitt (54) strei­ten sich im­mer noch um das Sor­ge­recht für die ge­mein­sa­men Kin­der. Un­ter dem stän­di­gen Zoff lei­det vor al­lem Toch­ter Shi­loh (12).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.