2:0

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - FUSSBALL - Orm­kri­se?

FSSchwä­che­pha­se? Nein! Trai­ner Ni­ko Ko­vac woll­te nach dem schmerz­haf­tens 0:2 (0:2) bei Her­tha BSCB und dem zwei­ten Bun­des­li­ga­spiel in Fol­ge oh­ne Sieg kei­nen Ne­ga­tiv­trendd aus­ma­chen. Vor dem Heim­spiel in der Cham­pi­ons Le­ague am Di­ens­tag ge­gen Aja­xA Ams­ter­dam war dem Trai­ner des deut­schen Re­kord­meis­ters Bay­ernn Mün­chen nicht ban­ge.

„Ich se­he das al­les sehr ent­spannt, weil ich weiß, dasss wir Chan­cen hat­ten“, sag­te der 46-Jähh­ri­ge nach Bay­erns ers­ter Pflicht­spieln­nie­der­la­ge un­ter sei­ner Re­gie. Vor seiiner Heim­spiel-Pre­mie­re in der Kö­niggs­klas­se gab der Coach ei­ne kla­re Marsch­rou­teM aus: „Wir wol­len na­tür­lich drei Punk­te ein­fah­ren, um dort be­ru­hig­ter in die nächs­teen Spie­le zu ge­hen.“

Ko­vac räum­te aber auch ein, dass die jüngs­ten Er­geb­nis­se durch­aus An­lass zu Zwei­feln ge­ben könn­ten. „Es ist na­tür­lich klar, dass man jetzt nur die letz­ten bei­den Spie­le sieht“, sag­te der Kroa­te. Wenn man aber nach neun Pflicht­spie­len die ers­te Nie­der­la­ge kas­siert, „ist das gar nicht so schlecht, auch wenn un­se­re An­sprü­che na­tür­lich an­de­re sind“.

Tor­hü­ter Ma­nu­el Neu­er sah eben­falls kei­nen Grund, vor ne­ga­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf das Ajax-Spiel zu war­nen. „In der Cham­pi­ons Le­ague ist al­les im Soll. Von da­her brau­chen wir jetzt nicht über die Cham­pi­ons Le­ague zu spre­chen“, mein­te der Ka­pi­tän: „In­ner­halb der Mann­schaft blei­ben wir ru­hig.“

Nach der 2:0-Par­ty hat Pal Dar­dai sei­ne Bay­ern-Be­zwin­ger bis zum Di­ens­tag in den Kurz­ur­laub ge­schickt. „Es war ei­gent­lich an­ders ge­plant, doch jetzt gibt zwei Ta­ge frei. Jetzt kön­nen sie es­sen, trin­ken und fei­ern“, sag­te der Trai­ner von Her­tha BSC. „Das ist ein be­son­de­rer Mo­ment. Plötz­lich schi­cken Men­schen Nach­rich­ten, die sich ein Jahr nicht ge­mel­det ha­ben“, be­rich­te­te der Chef­coach des Ber­li­ner Bun­des­li­gis­ten.

„Die gan­ze Welt hat das Spiel ge­se­hen: Frei­tag­abend ge­gen Bay­ern Mün­chen, ein vol­les Sta­di­on. Das ist gut für das Image so ein Spiel“, sag­te Dar­dai in bes­ter Lau­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.