Der neue Hou­el­l­e­becq

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - KULTUR -

Kommt ein neu­er Ro­man des Fran­zo­sen Mi­chel Hou­el­l­e­becq auf den Markt, ist er min­des­tens um­strit­ten, im bes­ten Fall vie­len ein Är­ger­nis. Das war zu­letzt so an­läss­lich sei­nes

Ro­mans „Un­ter­wer­fung“, in dem Frank­reich von ei­ner is­la­mi­schen Re­gie­rung über­nom­men wur­de, und deu­tet sich auch beim neu­en Ro­man „Se­ro­to­nin“an. Wie oft bei Hou­el­l­e­becq, ar­bei­tet sich ein al­tern­der Ich-Er­zäh­ler an sei­ner Le­bens­frus­tra­ti­on ab. Die­se rich­tet sich all­ge­mein ge­gen die mo­der­ne Ge­sell­schaft und im Spe­zi­el­len ge­gen das ver­ein­te Eu­ro­pa. Wie meist ist das her­aus­ra­gend gut ge­schrie­ben. (Dumont, 24 Eu­ro)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.