„Das To­re­schie­ßen fiel mir sch Ers­tes In­ter­view mit Dy­nam

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - FUSSBALL -

BELEK - Vom Nach­wuchs­ta­lent zum Voll­pro­fi - nicht nur sport­lich, son­dern auch me­di­al än­dert sich da ei­ni­ges. Bis­her wur­de über Dy­na­mos Youngs­ter Os­man Atil­gan die schüt­zen­de Hand ge­hal­ten. Nun wur­de der 19-Jäh­ri­ge von der Lei­ne ge­las­sen. Die Morgenpost sprach mit „Os­si“im Trai­nings­la­ger - Atil­gans ers­tes In­ter­view.

Herr Atil­gan, für all die­je­ni­gen, die Sie noch nicht ken­nen: Stel­len Sie sich doch mal kurz vor Atil­gan: „Ich bin in Deutsch­land ge­bo­ren, mei­ne El­tern kom­men aber aus der Tür­kei. An­sons­ten bin sehr ehr­gei­zig und will im­mer ge­win­nen. Ich kann nicht gut ver­lie­ren. Wenn doch, dann är­ge­re ich mich und ver­su­che das, was ich falsch ge­macht ha­be, beim nächs­ten Mal zu ver­bes­sern.“

Das ist be­reits tes Trai­nings­la­ger mo-Pro­fi. Auf was a

Atil­gan: „Im Som ich noch am meis­te rauf ge­legt, mic zu in­te­grie­re wo ich al­le bes­ser

ver­such mei­ne Leis­tun­gen zu brin­gen.“Schon in der Som­mer­vor­be­rei­tung sind Sie po­si­tiv auf­ge­fal­len, ha­ben her­aus­ge­sto­chen ... Atil­gan: „Das To­re­schie­ßen fiel mir schon im­mer leicht. Mei­ne bis­he­ri­gen Trai­ner ha­ben im­mer ge­sagt, dass ich den rich­ti­gen .Rie­cher da­für ha­be.

Auf­ge­schlos­sen, aus­kunfts­be­reit, oft ein Lä­cheln im Ge­sicht - Os­man Atil­gan wäh­rend des In­ter­views. Os­man Atil­gan (r.) bei ei­nem Trai­nings­spiel­chen ge­gen Ke­vin Eh­lers.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.