Fortu­na mit mehr Lei­den­schaft

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - FUSSBALL -

DÜSSELDORF - Fortu­na Düsseldorf hat erst­mals nach mehr als fünf­ein­halb Jah­ren wie­der ein Bun­des­li­ga­spiel ge­won­nen. Der Auf­stei­ger über­rasch­te den Cham­pi­ons-Le­ague-Star­ter 1899 Hof­fen­heim beim 2:1 (1:0) hef­tig.

Al­f­re­do Mora­les in der 45. Mi­nu­te und der ein­ge­wech­sel­te Do­di Lu­ke­bakio mit ei­nem Foul­elf­me­ter (88.) mach­ten den ers­ten Sieg der Rhein­län­der in der ers­ten Li­ga seit dem 1:0 ge­gen die SpVgg Greu­ther Fürth am 16. Fe­bru­ar 2013 per­fekt. Ar­senal-Leih­ga­be Reiss Nel­son (86.) hat­te für Hof­fen­heim zum 1:1 ge­trof­fen.

Im Du­ell der Trai­ner-Ge­ne­ra­tio­nen zwi­schen dem 64-jäh­ri­gen Fried­helm Fun­kel in sei­ner 460. Par­tie als Bun­des­li­ga-Coach und dem 33 Jah­re jün­ge­ren Ju­li­an Na­gels­mann setz­te der Äl­te­re vor 40 111 Zu­schau­ern mit ei­ner 5-3-2-Tak­tik ganz auf Si­cher­heit.

Hof­fen­heim setz­te den De­fen­siv­ver­bund des Auf­stei­gers un­ter gro­ßen Druck. Doch über­ra­schend fiel dann kurz vor der Pau­se das 1:0, als Düs­sel­dorfs Neu­zu­gang Mora­les ei­ne Flan­ke von Rechts­ver­tei­di­ger Je­an Zim­mer aus et­wa acht Me­tern per Kopf ins Netz wuch­te­te.

Reiss Nel­son (86.) ge­lang in dra­ma­ti­schen und ex­trem span­nen­den Schluss­mi­nu­ten der Aus­gleich, doch kurz dar­auf ver­wan­del­te Lu­ke­bakio ei­nen von Ke­vin Vogt ver­ur­sach­ten Foul­elf­me­ter zur Ent­schei­dung.

„Wir ha­ben ei­ne un­glaub­li­che Lei­den­schaft an den Tag ge­legt. Das ist das, was die Mann­schaft im Grun­de im­mer wie­der ma­chen muss, um in der Bun­des­li­ga über­haupt ei­ne Chan­ce zu ha­ben“, sag­te Fun­kel.

Düs­sel­dorfs Ni­ko Gie­ßel­mann (l.) um­armt sei­nen Tor­wart Micha­el Ren­sing.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.