Coo­les Re­mis mit Spek­ta­kel „Hat ein­fach Spaß ge­macht“

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - FUSSBALL -

WOLFS­BURG - Nach dem Schluss­pha­sen-Spek­ta­kel im Ver­fol­ger­du­ell wa­ren bei­de Trai­ner zu­frie­den. Grin­send mach­ten sich Bru­no Lab­ba­dia und Pal Dar­dai nach dem tur­bu­len­ten 2:2 (0:0) des VfL Wolfs­burg ge­gen Her­tha BSC ge­gen­sei­tig Kom­pli­men­te.

„Das hat ein­fach Spaß ge­macht, cool“, be­fand VfLCoach Bru­no Lab­ba­dia und sein Ber­li­ner Kol­le­ge Dar­dai mein­te: „Wir sind zu­frie­den mit dem Punkt. Es soll­ten wirk­lich bei­de zu­frie­den sein. Das war ein tol­les Bun­des­li­ga­spiel.“In die­ser Hin­sicht wi­der­sprach nie­mand.

25 090 Zu­schau­er wa­ren be­geis­tert an­ge­sichts der In­ten­si­tät des Du­ells der bei­den über­ra­schend das nur der Pal be­ur­tei­len“, ent­spann­te Lab­ba­dia die Si­tua­ti­on. Da­mit war auch Dar­dai wie­der be­sänf­tigt.

Nach der dis­ku­tier­ten Si­tua­ti­on über­schlu­gen sich die Er­eig­nis­se. Zu­nächst schob Ond­rej Du­da (90.+1) ei­nen Frei­stoß cle­ver un­ter der Wolfs­bur­ger Mau­er hin­durch zur er­neu­ten Ber­li­ner Füh­rung, doch der VfL kam zu­rück und durch den eben­falls ein­ge­wech­sel­ten Ad­mir Meh­me­di (90.+3) doch noch ein­mal zum Aus­gleich.

Du­ell auf Au­gen­hö­he: Hier sprin­gen Hert­has Ve­dad Ibi­se­vic (l.) und der Wolfs­bur­ger John Ant­ho­ny Brooks nach dem Ball.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.