Af­fen-Thea­ter um ei­nen Fel­sen

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - POLITIK - Von Fried­rich Schwarz

Der letz­te Bro­cken ist weg­ge­räumt. Spa­ni­en hat sei­ne Vor­be­hal­te im Kon­flikt um Gi­bral­tar bei­sei­te ge­räumt. Das Brex­it-Fi­na­le um den EU-Aus­tritt Groß­bri­tan­ni­ens kann be­gin­nen. Der Son­der­gip­fel in Brüs­sel fin­det statt. Zu­vor muss­ten aber noch ein­mal al­le Re­gis­ter der ho­hen Schu­le der Di­plo­ma­tie ge­zo­gen wer­den - mit erns­ten Ge­sprä­chen und hek­ti­schen Te­le­fo­na­ten. Das Af­fen­thea­ter um den Fel­sen von Gi­bral­tar ist erst ein­mal vor­bei. Spa­ni­ens so­zia­lis­ti­schem Mi­nis­ter­prä­si­den­ten war am En­de doch klar, dass ein Groß­pro­jekt wie der Aus­tritt ei­nes EU-Mit­glieds­lan­des in Ei­nig­keit voll­zo­gen wer­den muss - und nicht an na­tio­na­len In­ter­es­sen schei­tern darf. Al­ler­dings hat der Gi­bral­tar-Streit mit der Ve­to-Dro­hung Spa­ni­ens ein­mal mehr deut­lich ge­macht, wie schwer es ist, die ver­blei­ben­den 27 EU-Staa­ten un­ter ei­nen Hut zu brin­gen - und wie wich­tig, die Su­che nach ei­nem zu­frie­den­stel­len­den Kom­pro­miss nie auf­zu­ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.