Bay­ern kön­nen ge­löst Team-Weih­nacht fei­ern

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - FUSSBALL -

MÜN­CHEN - Ni­ko Ko­vac und sei­ne neue Stamm­elf konn­ten sich ge­löst auf die team­in­ter­ne Weih­nachts­fei­er freu­en. Mit dem 3:0 (2:0) ge­gen ei­nen erst­li­ga-un­taug­li­chen 1. FC Nürn­berg hat­te der FC Bay­ern vor der Abend­ver­an­stal­tung in Mün­chens Ci­ty sei­ne Mi­se­re nach drei Mo­na­ten oh­ne Heim­er­folg in der Bun­des­li­ga be­en­det.

„Wir ha­ben Weih­nachts­fei­er, ha­ben ein Spiel ge­won­nen, des­we­gen kön­nen wir mal ein biss­chen ent­span­nen“, ver­kün­de­te Sport­di­rek­tor Ha­san Sa­lih­a­mid­zic, be­vor er zu­frie­den die Al­li­anz Are­na ver­ließ.

Der zwei­mal er­folg­rei­che Ro­bert Le­wan­dow­ski (9./27. Mi­nu­te) und Franck Ri­be­ry (57.) er­ziel­ten vor 75 000 Zu­schau­ern die To­re für die klar über­le­ge­nen Bay­ern, die erst­mals seit Sep­tem­ber in der Li­ga wie­der oh­ne Ge­gen­tor blie­ben. Die Münch­ner hol­ten Schwung für das Cham­pi­ons-Le­ague-Du­ell am kom­men­den Mitt­woch bei Ajax Ams­ter­dam, ge­gen das es um den Grup­pen­sieg geht. „Po­si­ti­ve Er­geb­nis­se sind im­mer wich­tig für je­den Sport­ler“, sag­te Ko­vac.

Bei der Bun­des­li­ga­jagd auf den wei­ter neun Punk­te ent­eil­ten Spit­zen­rei­ter Bo­rus­sia Dort­mund be­ju­bel­ten Ko­vac & Co. nicht nur wie­der drei Punk­te, son­dern konn­ten auch mit der Leis­tung zu­frie­den sein.

Ro­bert Le­wan­dow­ski (Num­mer 9) trifft per Kopf zum 1:0 für die Bay­ern.

Franck Ri­be­ry (l.) und Ro­bert Le­wan­dow­ski bal­len die Fäus­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.