Fest­nah­men nach Lon­do­ner Air­port-Atta­cken

Lie­ßen Um­welt­schüt­zer Droh­nen stei­gen?

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - POLITIK/WELT -

LON­DON - Nach der Fest­nah­me zwei­er Ver­däch­ti­ger kehrt der durch um­her­flie­gen­de Droh­nen lahm­ge­leg­te Lon­do­ner Groß­flug­ha­fen Gat­wick lang­sam wie­der zum Nor­malb be­trieb zu­rück. Das ta­ge­lan­ge Chaoch os führ­te aber auch ges­tern no zu Ver­spä­tun­gen und Aus­fäl­len.

We­ni­ge St­un­den zu­vor hat­te e die Po­li­zei zwei Ver­däch­ti­ge fest­ei­se ge­nom­men, die mög­li­cher­wei­se für die ge­ziel­ten Stör­ak­tio­nen ver­ant­wort­lich sind. Der Mann und die Frau wa­ren „in der Ge­gend von Gat­wick“fest­ge­setzt wor­den, hieß es.

Von ei­nem ter­ro­ris­ti­schen Hin­ter­grund wa­ren die Be­hör­den bis­lang nicht aus­ge­gan­gen. Es ge­be auch kei­ne Hin­wei­se dar­auf, dass ei­ne aus­län­di­sche Re­gie­rung ih­re Fin­ger im Spiel ha­be. Nicht aus­schlie­ßen woll­ten die Er­mitt­ler, dass es sich bei den Tä­tern um ra­di­ka­le Um­welt­schüt­zer han­deln könn­te.

In den ver­gan­ge­nen Ta­gen wa­ren rund 40 Mal Droh­nen über dem Air­port ge­sich­tet wor­den. Ins­ge­samt wa­ren des­we­gen seit Mitt­woch­abend et­wa 1000 Flü­ge aus­ge­fal­len oder um­ge­lei­tet wor­den. Be­trof­fen da­von wa­ren cir­ca 140 000 Pas­sa­gie­re. Vie­le Rei­sen­de wa­ren am Air­port ge­stran­det und schlie­fen auf dem nack­ten Bo­den - be­zie­hungs­wei­se Kran­ke in Roll­stüh­len. Gat­wick ist der siebt­größ­te Flug­ha­fen Europas und der zweit­größ­te nach Lon­don-He­a­throw in Groß­bri­tan­ni­en.

Ei­ner Pas­sa­gier­jet hebt von Gat­wick ab. Vie­le Rei­sen­de ver­brach­ten die Nacht auf dem Lon­do­ner Air­port. Droh­nen stör­ten den Flug­ver­kehr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.