Von A bis Z

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - FUSSBALL -

AUE - Die MOPO hat Be­son­der­hei­ten al­ler 37 Pflicht­spie­le des FCE im Jahr 2018 her­aus­ge­fil­tert - zu je­dem Buch­sta­ben im Al­pha­bet ei­nen Fakt. Es sind über­ra­schen­de Din­ge da­bei. Das Fuß­ball­jahr 2018 des FC Erz­ge­bir­ge von A bis Z.

wie Ab­stiegs­kampf: Den hat Aue wie­der an­ge­nom­men, zu Re­le­ga­ti­ons­platz 16 hat der FCE neun Punk­te Vor­sprung, zum ers­ten Ab­stiegs­platz elf. wie Ber­tram, Sö­ren: Sei­ne drei Tore in der Re­le­ga­ti­on im Rück­spiel ge­gen Karls­ru­he blei­ben für im­mer - egal, ob Ber­tram jetzt geht oder bleibt.

wie Chan­cen­ver­wer­tung: Aue hat in den 34 Punkt­spie­len des Jah­res 42 Tore er­zielt. Das wa­ren 1,2 im Schnitt bei 6,25 Chan­cen pro Spiel - et­wa je­de fünf­te Chan­ce sitzt al­so.

Dau­er­bren­ner: Cle­mens Fand­rich und Mar­tin Män­nel ha­ben im zu En­de ge­hen­den Jahr 32 Punkt- und zwei Re­le­ga­ti­ons­spie­le be­strit­ten. Da­zu ei­ne Par­tie im DFB-Po­kal. Bei­de fehl­ten nur zwei­mal. Erz­ge­birgs­sta­di­on: Das wur­de am 28. Ja­nu­ar beim 1:3 ge­gen Braun­schweig nach zwei Jah­ren Bau­zeit ein­ge­weiht. Fans: Zu den 18 Heim­spie­len (2. Li­ga/Re­le­ga­ti­on/ DFB-Po­kal) ka­men ins­ge­samt 190 630 Fans ins neue Sta­di­on, im Schnitt al­so 10 600. Aus­ver­kauft war die Are­na zwei­mal - in der Re­le­ga­ti­on ge­gen den KSC und ge­gen den HSV. wie Ge­gen­to­re: Top in die­ser Spiel­zeit! 23 sind der sechst­bes­te Wert der Li­ga. Halb­zeit: Aue ging im Jahr 2018 in 34 Punkt­spie­len nur sie­ben­mal mit ei­ner Füh­rung wie Köp­ke, Pas­cal: Im Vor­jahr mit zehn To­ren ei­ne Bank. Sein Ver­kauf zur Her­tha brach­te nach al­len Ab­zü­gen 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro. wie Män­nel, Mar­tin: In der vier­ten Sai­son Ka­pi­tän, die Leit­fi­gur des Ver­eins.

Neu­zu­gän­ge: Fünf von zehn schlu­gen ein: Ste­ve Breit­kreuz, Jan Hoch­scheidt, Pas­cal Te­s­tro­et, Em­ma­nu­el Iyo­ha und Flo­ri­an Krü­ger. Ro­bert Herr­mann und Fi­lip Ku­sic sind auf dem Weg da­hin. wie Ol­die: Chris­ti­an Tif­fert wird am 18. Fe­bru­ar 37. Spielt er da­nach noch min­des­tens ein­mal, dann ist er der äl­tes­te Pro­fi, der je­mals für Aue in der 2. Li­ga auf­ge­lau­fen ist. Bis­her: Tho­mas Kos mit 36 Jah­ren und 354 Ta­gen.

Pech: Das er­eil­te Aue in der Rück­run­de: Ein Ab­seits­ge­gen­tor in Bochum (1:2), zwei un­be­rech­tig­te El­fer ge­gen Duis­burg (1:3) und das Skan­dal­spiel von Darm­stadt wa­ren auch ein Grund, wes­halb der FCE in die Re­le­ga­ti­on muss­te.

wie Qua­li­tät: Die hat Aue in al­len Mann­schafts­tei­len, Vor­be­rei­tung: Das Jahr 2018 be­gann in Rold­an in Spa­ni­en. Im Ja­nu­ar geht es nach zwei Jah­ren Pau­se wie­der in die Tür­kei (Be­lek). wie We­ge: 2 055,43 Ki­lo­me­ter sind die Au­er Spie­ler in der ak­tu­el­len Sai­son ge­lau­fen, 114,2 im Schnitt. Das ist Rang 13! X-Fak­tor: Zu die­sem könn­te das Trio Te­s­tro­et, Iyo­ha und Flo­ri­an Krü­ger wer­den. 14 Tore und neun Vor­la­gen steu­er­ten sie bei. Youngs­ter: Krü­ger (19) hat sich in die Stamm­elf ge­spielt, Tom Baum­gart (20), Lu­ke Hem­me­rich (21) und Sascha Här­tel (19) war­ten noch auf den Durch­bruch. Zwi­schen­zeug­nis: Die MOPO gibt ei­ne 2,5. Aue liegt durch das 3:0 ge­gen Uni­on im Soll. Der Klas­sen­er­halt ist ab­so­lut mach­bar, weil die Li­ga nicht so aus­ge­gli­chen ist wie im Vor­jahr. Tho­mas Nah­ren­dorf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.