Hier gibt’s noch Glüh­wein!

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - SACHSEN -

DRES­DEN - Das Fest ist vor­bei, die Christ­bäu­me sind be­reits ent­sorgt und der Fest­tags­bra­ten schon lan­ge ver­daut. Sind Sie den­noch im Nach-Weih­nachts-Blues? Kei­ne Sor­ge, in Dres­den wird wei­ter­hin flei­ßig hei­ßer Glüh­wein ge­zapft.

In der Win­ter Hütt’n im Loui­sen­gar­ten (Loui­sen­stra­ße 43) zum Bei­spiel. Ob in der be­heiz­ten Hüt­te oder drau­ßen am Heiz­pilz: Bis zum 2020. Ja­nu­ar wird sich in der Dresd­ner Neu­stadt noch mit Glüh­wein und Punsch von in­nen ge­wärmt.

Bis ein­schließ­lich 3. März bleibt es auch am Kon­zert­platz Wei­ßer Hirsch win­ter­lich. Im Stall­hof wird der mit­tel­al­ter­li­che Weih­nachts­markt bis zum 6. Ja­nu­ar von den „Rauh­näch­ten“ab­ge­löst. Als Rauh­näch­te wer­den die Ta­ge zwi­schen Weih­nach­ten und den Hei­li­gen Drei Kö­ni­gen be­zeich­net­be­zeich­net.

Ver­mis­sen Sie schon die Bu­den des Strie­zel­mark­tes? Am 25. Ja­nu­ar star­tet der Dresd­ner Win­ter­zau­ber auf dem Alt­markt. Der Au­gus­tus­markt auf der Haupt­stra­ße hat schon vor Hei­lig­abend sei­ne Pfor­ten ge­schlos­sen. Aber: Bis zum 6. Ja­nu­ar geht hier zu­min­dest das Eis­lauf­ver­gnü­gen wei­ter! Da darf dann na­tür­lich auch noch der ein oder an­de­re Glüh­wein ge­schlürft wer­den. jw

Adi Ba­da­sh (26) und Ra­fa­el Bar (29 ) aus Is­ra­el bei den Rauh­näch­ten im Stall­hof.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.