Ste­pha­nie patzt mehr­fach & nimmt’s mit ei­nem Lä­cheln

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - SPORT -

ALTENBERG - Heim­trai­ner Gerd Leo­pold ver­glich Mit­te der Wo­che die Leis­tungs­kur­ve von Ste­pha­nie Schnei­der mit der Kur­ve ei­nes EKGs. Zu Recht! Nach dem Welt­cup­sieg in Win­ter­berg gab’s für die Er­la­brun­ne­rin ges­tern Platz sechs auf der Heim­bahn in Altenberg ... Die Ober­ho­fer Olym­pia­sie­ge­rin fuhr zwar auch nicht feh­ler­frei, aber ih­re Top-Start­zeit gab dem Bob mehr Speed auf den ers­ten Me­tern mit.

„Das Po­si­ti­ve - ich ha­be mal wie­der ein Er­geb­nis in Altenberg ste­hen“, mein­te Schnei­der, war sie doch im Vor­jahr ge­stürzt. „Ich weiß aber, dass ich es deut­lich bes­ser kann. Platz sechs ist ein ver­söhn­li­cher Ab­schluss, den Rest müs­sen wir ana­ly­sie­ren.“Ihr der­zei­ti­ger Leis­tungs­kur­venVer­lauf nimmt sie mit ei­nem Lä­cheln: „Mei­ne Stär­ke ist, dass ich die Prü­fun­gen an­neh­me, mich durch­kämp­fe. Ich liebe den Sport.“elu

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.